Bunte Macarons


Rezept speichern  Speichern

Titanium Chef Patissier XL

Durchschnittliche Bewertung: 2
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

75 Min. normal 21.06.2021



Zutaten

für

Für den Teig: (Mandelmasse)

3 Eiweiß, Zimmertemperatur
150 g Mandeln, gemahlen
140 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
100 g Zucker
½ TL Weinsteinbackpulver
Lebensmittelfarbe (Pulver oder Paste) nach Belieben

Für die Füllung:

3 Eigelb
100 g Butter, weiche
175 g Puderzucker

Optional: (Aroma jeweils nach Wahl)

1 EL Pistazien, fein gehackte
1 EL Himbeerpulver, oder Erdbeerpulver, gefriergetrocknet
1 EL Lemon Curd (Zitronencreme)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Multi-Zerkleinerer und Edelstahl-Messer an der Titanium Chef Patissier XL anbringen. Gemahlene Mandeln und Puderzucker hineingeben und bei maximaler Geschwindigkeit mahlen. Die Mischung durch ein Sieb streichen, um größere Mandelstücke aufzufangen.

7-Liter-Schüssel einsetzen und den Schneebesen anbringen. Beide Teile müssen sauber sein. Eiweiß in die Rührschüssel geben. Das Programm „Eischnee schlagen“ einstellen und „Start“ drücken.
Wenn die Küchenmaschine fertig ist, Weinsteinbackpulver und Vanilleextrakt hinzugeben. Die Küchenmaschine bei maximaler Geschwindigkeit starten und jeweils einen Esslöffel des Zuckers nach und nach dazugeben. Die Masse steif schlagen.

Den Schneebesen abnehmen und das Flexi-Rührelement anbringen.
Die Küchenmaschine mit der niedrigsten Geschwindigkeit starten. Mandel-Puderzucker-Mischung esslöffelweise dazugeben. Nicht zu lange rühren lassen. Jetzt eine Lebensmittelfarbe Ihrer Wahl hineingeben. Für Macarons eignen sich Pulver und Pasten sehr gut. (Flüssige Lebensmittelfarbe verändert die Konsistenz des Teigs.)

Einen Spritzbeutel in ein hohes Glas stellen und die Seiten nach unten rollen. Die Mischung einfüllen und die Tasche oben mit einem Frischhalteclip oder Gummiband sichern.

Auf ein Blatt Backpapier Kreise mit einem Durchmesser von ca. 4 cm zeichnen. Zwischen den Kreisen ausreichend Platz lassen. Das Backpapier umdrehen und auf ein großes Backblech legen. In jede Ecke des Backpapiers einen Klecks der Makronen-Masse geben, damit sich das Backpapier nicht einrollt.

Das Ende des Spritzbeutels abschneiden. Die Macarons auf den eingezeichneten Kreisen formen. Dabei den Spritzbeutel senkrecht zum Backblech halten. Die Mischung in den Kreis spritzen. Wenn der Kreis gefüllt ist, den Spritzbeutel mit einer kreisförmigen Bewegung wegnehmen.

Das Backblech vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftbläschen zu entfernen. 45 Minuten (ohne Abdeckung) trocknen lassen.

Dann die Füllung zubereiten:
Die 5-Liter-Schüssel einsetzen und das Flexi-Rührelement anbringen.
Mit der EasyWeigh-Waage Butter und Puderzucker direkt in der Schüssel abwiegen. Die Küchenmaschine mit der niedrigsten Geschwindigkeit starten und auf Geschwindigkeitsstufe 3 erhöhen, bis die Masse leicht und fluffig ist.
Eigelb dazugeben. Die Küchenmaschine bei Geschwindigkeitsstufe 1 starten. Auf Geschwindigkeitsstufe 3 erhöhen, bis alles verrührt ist. Zum glatten Zuckerguss das gewünschte Aroma dazugeben und kurz einrühren. Hinweis: Wenn Zitronencreme/Lemon Curd verwendet wird, das Eigelb weglassen.

Den Ofen auf 160 °C vorheizen. Die Makronen 12 bis 15 Minuten backen. Auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen. Dann mit einem Pfannenwender vorsichtig vom Backpapier nehmen.

Die Füllung in einen Spritzbeutel geben. Das Ende des Spritzbeutels abschneiden, sodass eine kleine Spitze übrigbleibt. Die Füllung auf eine Macaron-Hälfte geben und eine andere Hälfte darüberlegen. So nach und nach die Macarons zusammensetzen.

In einem luftdicht verschlossenen Glas sind die Macarons im Kühlschrank bis zu 5 Tage lang haltbar.

Ergibt ca. 18 Macarons.

Rezept speichern  Speichern


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.