Bewertung
(165) Ø4,66
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
165 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.04.2002
gespeichert: 5.790 (21)*
gedruckt: 32.639 (80)*
verschickt: 689 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.985 Beiträge (ø0,34/Tag)

Zutaten

Pute, frisch, 3 kg
100 g Weißbrot
125 ml Milch
200 g Geflügelleber, gehackt oder Hackfleisch
Schalotte(n), angedünstet
200 g Kochschinken, gewürfelt
300 g Kastanien, gewürfelt (Tetrapack)
2 EL Petersilie, gehackt
  Thymian
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
1 Pck. Bacon
  Butter
1 Bund Suppengrün
  Salbei
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Puter waschen, abtrocknen und innen und außen s e h r kräftig salzen und pfeffern. Mit einer Füllung aus Brot, Milch, Leber, Schalotten, Schinken, Kastanien, Petersilie, Thymian, Salbei, Ei und Gewürzen füllen (die Füllung gut abschmecken, nach Geschmack alles klein gehackt verwenden oder auch pürieren.). Die Öffnung zunähen oder mit Rouladennadeln zustecken und wie einen Stiefel zuschnüren (ist die einfachere Methode und lässt sich gut wieder entfernen!). Den Puter mit Butter einmassieren, mit Salbeiblättern (schön viele) belegen und diese mit Bacon abdecken. Lose mit Kordel umwickeln, damit der Bacon besser hält.

Den Ofen auf 225° vorheizen. Den Puter im Bräter oder oder in der Saftpfanne in den heißen Ofen schieben und 30 Min. braten. Dann 1 Tasse Wasser zugeben, sowie das klein geschnittene Suppengrün. Die Temperatur auf 180° runterschalten.

Während der Garzeit (insgesamt 2,5 - 3 Stunden) öfter einmal mit dem Bratensaft begießen und nach 1,5 Stunden noch eine knappe Tasse Wasser zugießen.

Schmeckt toll!