Gefüllte Pulled Pork- oder Beef-Muffins

Gefüllte Pulled Pork- oder Beef-Muffins

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

die BBQ Variante mal anders, für ein 12er Muffinblech

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 29.06.2021



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Dinkelmehl Type 812
50 g Butter, weiche
½ Pck. Trockenhefe
20 g Zucker
1 Prise(n) Salz
150 ml Wasser
1 EL Milch
Mehl für die Arbeitsfläche
evtl. Fett und Mehl für die Förmchen

Zum Bestreichen:

1 Ei(er)
2 EL Milch
2 EL Sesam

Für die Füllung:

250 g Pulled Pork oder Beef
1 kl. Kopf Rotkohl
3 Karotte(n)

Für den Dip:

1 Zitrone(n), Schale und Saft davon
200 g Crème fraîche
200 g Joghurt
1 TL Zucker
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Für den Teig Butter, Hefe, Zucker, Salz in der handwarmen Wasser-Milchmischung auflösen. Ei und Mehl zu der Flüssigkeit geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten. Anschließend an einem warmen Ort ca. 40 Min. gehen lassen.

Sobald der Teig gegangen ist auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Die Mulden im 12er Muffinblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Anschließen den Teig einmal durchkneten, 12 Brötchen rundwirken und in die Mulden geben. Ca. 1 Std. gehen lassen. Die Buns sollten sich deutlich vergrößert haben. Ei, Milch und Wasser miteinander vermischen. Die Burgerbrötchen damit bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Den Backofen auf 180 °C Heißluft oder 200 °C Umluft vorheizen.

Anschließend die Cucap (wenn vorhanden) in den Teig drücken oder nach dem Backen mit einem Löffel oder Entkerner etwas aushöhlen.

Im vorgeheizten Backofen die Muffins auf der mittleren Schiene etwa 15 Min. backen.

Für die Füllung das Pulled Pork nach Geschmack bereits fertig kaufen oder auf dem Grill selbst herstellen. Anschließend in die typischen Streifen ziehen. Rotkraut und Karotten ebenfalls in sehr feine Streifen (Julienne) schneiden und alles auf und in dem Burgerbrötchen verteilen.

Für den Dip alle Zutaten miteinander verrühren, evtl. noch etwas nach Geschmack nachwürzen.

Dip auf dem gefüllten Burger verteilen. Den Burger auf ein Salatbett stellen und mit Sesamkörnern dekorieren.

Tipp: Wer nicht so viele Buns benötigt, kann die restlichen in einem Gefrierbeutel einfrieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.