Himmlisches Zitronen-Minz-Eis an Birnenkompott, dazu saftiger Schokokuchen


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 05.07.21

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

75 Min. normal 04.07.2021



Zutaten

für

Zutaten für das Zitronen-Minz-Eis:

400 ml Sahne
400 ml Vollmilch
150 g Zucker
2 Bio-Zitrone(n)
1 Eigelb
1 Handvoll Minze, frische

Zutaten für das Birnenkompott:

3 Birne(n), evtl. 4
½ TL Zimtpulver
2 EL Agavendicksaft
300 ml Wasser

Zutaten für den Schokokuchen:

2 EL Mehl
1 TL Backpulver
180 g Zucker
250 g Butter oder Margarine
5 Ei(er)
3 EL Kakaopulver, ungesüßt
150 g Zartbitterschokolade

Zutaten für die Glasur:

100 ml Sahne
100 Zartbitterschokolade
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 5 Minuten
Für das Eis die Zitronen gründlich waschen und abtrocknen. Nun die Schale beider Zitronen abreiben, damit der Geschmack intensiver wird.

Den Zitronenabrieb in eine Schüssel geben. Dann Sahne, Vollmilch und die Minze mit in die Schüssel geben und alles miteinander vermengen. Nun die Masse in einen Kochtopf geben und auf 75 °C erhitzen. Die Masse darf nicht kochen, sonst gerinnt sie und das Eis wird nicht die gewünschte Konsistenz haben. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Eigelb hinzugeben. Alles gut mit einem Schneebesen verrühren und die Masse in einen Behälter füllen. Für ca. 2 - 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen und zwischendurch immer einmal rühren. Somit kann die Masse gut auf ca. 6 °C abkühlen.

Die gut abgekühlte Eismasse für 60 Minuten in die Eismaschine geben. Danach das Eis in eine geeignete Form füllen und wieder zurück in das Gefrierfach stellen.

Das Eis am besten 10 Minuten vor dem Servieren rausstellen. So hat man keine Eisblöcke zwischen dem Eis.

Für das Kompott die Birnen schälen und waschen. Danach in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit dem Wasser aufkochen. Die Birnen so lange kochen, bis sie weich sind. Dann das Wasser abgießen und die Birnen mit Zimt und Agavendicksaft würzen. Mit dem Pürierstab etwas pürieren, aber nicht komplett. Die Stücke sollten noch leicht erkennbar sein. Auf dem Teller servieren.

Für den Kuchen Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und nebenbei die Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen. Dann die restlichen Zutaten zu der Ei-Zucker-Masse hinzugeben und mixen. Die flüssige Schokoladen-Butter-Masse zum Teig geben und nochmals durchmixen.

Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Den Kuchen dann bei 160 °C Umluft 30 Minuten backen. Am Ende die Stäbchenprobe machen. Sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben ist der Kuchen fertig. Den Kuchen abkühlen lassen.

Die Glasur zubereiten. Dafür die Sahne mit der Schokolade schmelzen und über den Kuchen gießen. Danach alles gut abkühlen lassen. Den Kuchen mit einem kleinen Dessertring ausstechen und dann servieren.

Dieses Rezept hat Mylene in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 1 in Ostwesfalen - am Montag, dem 05.07.21, als Nachspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.