Zwetschgentarte nach Linzer Art


Rezept speichern  Speichern

für eine 28er Tarteform

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 07.06.2021



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Dinkelmehl Type 630
75 g Dinkelvollkornmehl
1 Ei(er), Größe L
160 g Butter, weiche
100 g Zucker
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

750 Zwetschgen, fertig geputzt und entkernt
150 ml Saft, roter (Johannisbeer, Kirsche o.Ä.)
50 g Stärkemehl
4 EL Zucker, je nach Fruchtsüße und eigenem Geschmack
etwas Zimt

Außerdem:

Mehl zum Ausrollen
Puderzucker für die Gitterstanze und die Deko

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 45 Minuten
Für diesen Kuchen eine 28er Tarteform buttern und bemehlen oder mit Backtrennspray einsprühen. Es empfiehlt sich eine Tarteform mit Hebeboden.

Für den Mürbeteig alle Zutaten mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine mit den Quirleinsätzen zügig vermengen, bis sich die Zutaten zu Streuseln verbunden haben. Anschließend alles noch von Hand gut zu einem glatten Teig verkneten. Falls nötig, wenig Mehl zu Hilfe nehmen. Den Teig abdecken und beiseitestellen.

Für die Füllung die Zwetschgen mit Zucker, Zimt und etwas von dem roten Saft in einen Topf füllen und aufkochen lassen. Etwa 5 min köcheln lassen, bis die Zwetschgen weich sind. Anschließend alles zusammen mit einem Pürierstab gut mixen. Jetzt die Stärke mit dem restlichen Saft anrühren und zum Zwetschgenmus geben, unterrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Alles auskühlen lassen.

Den Backofen vorheizen auf 160 °C Umluft.

In der Zwischenzeit vom Teig ca. 1 Drittel abnehmen und zur Seite legen. Den Rest auf etwas Mehl in der Größe der Form ausrollen. Die Form damit gleichmäßig auskleiden. Auch den Rand bis zum Abschluss hochziehen.

Die abgekühlte Zwetschgenmasse einfüllen und glattstreichen.

Das beiseitegelegte Teigdrittel nun ebenfalls ausrollen in Formgröße. Eine Gitterstanze mit etwas Puderzucker bestreuen. Darauf die Teigplatte legen und nach Anleitung ein Teiggitter erstellen. Dieses auf die Füllung stürzen und am Rand das Überstehende sauber abtrennen.

Die Form im unteren Drittel des Backofens einschieben und den Kuchen ca. 45 - 50 min backen. Jeder Ofen bäckt etwas anders, deshalb ist die Zeitangabe als Zeitfenster zu betrachten.

Anschließend herausnehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Danach erst die Form entfernen.

Tipp: Nach einem Tag Zeit zum Durchziehen ist der Kuchen schön mürbe und schmeckt besser als direkt am Backtag!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.