Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.04.2002 489 kcal



Zutaten

für
500 g Brokkoli
2 Zwiebel(n)
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer
n. B. Muskat
250 ml Gemüsebrühe, evtl. gekörnte
125 ml Milch
500 g Pellkartoffeln
etwas Butter
2 EL Öl
200 g Käse (Gouda), geriebener
20 g Mandel(n) in Blättchen

Nährwerte pro Portion

kcal
489
Eiweiß
26,76 g
Fett
31,92 g
Kohlenhydr.
23,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kartoffeln zu Pellkartoffel kochen, anschließend in Scheiben schneiden.
Zwiebel in Öl oder Butter goldbraun andünsten, Brokkoli und Gemüsebrühe dazugeben und ca. 3 bis 4 Minuten weiterdünsten. Eier mit Milch anrühren, würzen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Auflaufform mit Butter einstreichen, Kartoffelscheiben schichten. Darauf die Hälfte des Käse geben. Dann die Eier-Milch-Mischung darüber giessen. Nun den Brokkoli daraufgeben und anschließend den restlichen Käse über die Brokkoli verteilen. Zum Schluß noch die Mandelblätter darüber geben und ab in den Ofen. Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten gratinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!!

09.06.2017 12:12
Antworten
rkangaroo

Hallo, und hier erstmal ein Dankeschön für ein schnelles, einfaches und interessantes Rezept! Wir waren auch begeistert von diesem Auflauf, besonders mit den Mandelblättchen obendrauf - mal was Anderes. Auch bei uns zählt er nun zu den Lieblingsrezepten und kommt öfters auf den Tisch. Gruss aus Australien rkangaroo

15.11.2014 01:27
Antworten
effpe

Hallo, war genauso unsicher,habe sie weggelassen,dachte das der Auflauf zu flüssig wird.Aber eine Antwort vom Verfasser hast Du auch nicht erhalten,oder? LG Effpe

06.11.2013 21:47
Antworten
rkangaroo

Hallo, bin zwar nicht der Verfasser vom Rezept, doch auch ich habe das Rezept ausprobiert und das Gemüse zusuammen mit der Gemüsebrühe und den Zwiebeln (also alles aus der Pfanne raus) auf die Kartoffeln etc. verteilt. Uns war es nicht zu flüssig, die Kartoffeln saugen ja auch viel Flüssigkeit auf. Ganz würde ich die Gemüsebrühe nicht weglassen - vielleicht etwas reduzieren. Hoffe, ich konnte helfen, Gruss aus Australien rkangaroo

15.11.2014 01:22
Antworten
effpe

Hallo, super lecker,muß man die Gemüsebrühe mit den Ziebeln mit in den Auflauf gegen? LG Effpe

06.11.2013 21:44
Antworten
kuscheloma

Hallo Niess, habe heute Dein Rezept ausprobiert, allerdings habe ich es auch mit Fischfilet gemacht. Es hat uns super geschmeckt. MfG. Kuscheloma ( Wolfgang )

09.03.2005 19:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das leckere Rezept. Schnell und einfach zu machen und schmeckt auch noch sehr gut. Sehr empfehlenswert. LG Helga

06.03.2005 13:50
Antworten
Greta

Hallo ! Lecker auch mit Fischfilet:-) liebe Grüsse Greta

09.01.2005 10:33
Antworten
pera

Niess, das ist der beste Auflauf den ich seit langem gegessen habe. Habe ihn allerdings aus Not an Zutaten etwas abgeaendert und die erste Lage Kaese mit Feta-Kaese gemacht,weil der gelbe Kaese zu wenig war. Dankeschön!

04.11.2004 15:19
Antworten
m-niedermeier

Dieses Gericht ist so einfach und schnell gemacht und obendrein soooooooooo... lecker. Werde es sicher bald mal wieder machen.

20.12.2003 12:51
Antworten