Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.10.2005
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 235 (0)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.01.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Mehl
Ei(er)
1 TL Olivenöl
1 Prise(n) Cayennepfeffer
500 g Blattspinat
1 Zehe/n Knoblauch
200 g Quark
Ei(er)
50 g Pistazien oder Salzmandeln, fein gehackt
150 g Parmesan, gerieben
50 g Käse (Emmentaler), gerieben
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
  Muskat, frisch gerieben
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
500 g Fleischtomate(n), süß
1/2 TL Oregano, zerrieben
1 Prise(n) Zucker

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Teig glatt verkneten und 1 Stunde ruhen, nicht austrocknen lassen. Danach auf bemehltem Tuch zu sehr dünnem Rechteck austrollen.
Während der Teig ruht, Spinat verlesen, waschen und tropfnass zusammen mit sehr fein gewürfeltem Knoblauch unter Rühren dünsten, nicht anbrennen lassen. Etwas abkühlen lassen, leicht ausdrücken und durch ein Sieb streichen. Mit Quark, Eiern, Mandeln und Käse verrühren und abschmecken. Auf dem Teig verstreichen und dabei Ränder freilassen. Diese mit Wasser bepinseln und alles mit Hilfe des Tuches aufrollen. Die Tuchenden zubinden und den Strudel so in kochendes Salzwasser hängen, ca. 1 Stunde garen.
Inzwischen Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, in heißem Öl glasig braten und die grob zerschnittenen Tomaten mit Gewürzen darin sehr weich schmoren. Durch ein Sieb streichen, abschmecken und zum in Streifen geschnittenen Strudel servieren.