Kartoffel - Hackfleisch - Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 18.10.2005 529 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 Zucchini
2 Zwiebel(n)
1 EL Öl (Sonnenblumenöl)
500 g Hackfleisch
2 EL Tomatenmark
1 Prise(n) Zucker
125 ml Wasser
4 TL Brühe (Rusticale, Instant)
200 g Käse (Gouda), gerieben
100 ml süße Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
27,23 g
Fett
35,72 g
Kohlenhydr.
24,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten in der Schale kochen. Schälen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
In einer Pfanne das Öl heiß werden lassen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Zwiebeln zugeben und 2 Minuten mit braten. Tomatenmark, Zucker, Wasser und 3 TL Brühe zugeben und ca. 5 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
Eine Auflaufform mit Öl einpinseln und mit der Hälfte der Kartoffel- und Zucchinischeiben auslegen. Die Hackfleischmasse darauf verteilen und mit der Hälfte des Goudas bestreuen. Die restlichen Kartoffel- und Zucchinischeiben dachziegelartig darüber verteilen.
Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und 1 TL Brühe darin auflösen. Die Soße über den Auflauf verteilen und mit dem restlichen Gouda bestreuen. Im Backofen ca. 30 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zugmaschine

Ist gerade im Backofen, braucht noch 20 min. Ich mache das Rezept schon zum zweiten Mal. Ich habe auch noch eine Paprika mit rein geschnibbelt, und oben auf den Käse ein paar gemahlene Mandeln gestreut, damit es noch knuspriger wird. Sehr einfach und sehr Lecker-

08.09.2021 20:21
Antworten
Nini53

Heute zum 1x gekocht. Mit kleinen Abweichungen. Statt Brühe, nehme ich nie, gewürzt mit mediterranen Kräutern wie Oregano, Knoblauch, Thymian. Salz und Pfeffer ohnehin. Zwiebel und Knoblauch gleich beim Hack untergemischt. Zusätzlich habe ich eine rote Paprika mit gegart. 35 Minuten im Backofen bei 200 Grad und anschließend noch 5 Minuten im abgeschalteten Backofen stehen lassen. Es war sehr 😋 und das Rezept wurde abgespeichert. Volle 5 🌟👍 Foto folgt.

27.05.2021 12:03
Antworten
Peter1109

Es ist ein sehr leckeres und einfaches Rezept!!😋

24.02.2021 17:51
Antworten
SarahJuergen

Ich habe heute das Rezept ausprobiert. Bin begeistert. Super lecker. Wird auf jeden Fall wieder gekocht 😃

20.02.2021 14:55
Antworten
Puderdose1

Gerade gekocht super 😋

06.11.2020 16:07
Antworten
jecka85

Hallo! Hab das Rezept gestern nach gekocht. Und das war so was von lecker!!!! Wir konnten einfach nicht aufhören zu essen obwohl wir schon satt waren!! Du bekommst von mir 5 Sterne!!!!!!!!!! Liebe Grüße Jessica

08.02.2009 18:15
Antworten
Jacky1505

Es hat wirklich gut geschmeckt - war mal was anderes. Wir haben noch ein paar kleckse Schmand an der Oberfläche verteilt, dann ist es noch cremiger ! :) LG Jacky1505

18.01.2009 12:04
Antworten
kruemel-05

Hallo Staldi, kann mich nur anschliessen. Hat sehr lecker geschmeckt. Habe allerdings mehr Sahne genommen. Kann man sicher in vielen Formen variieren kann wie oben schon angemerkt. Meiner Frau und unserem Kleinen hat es auch geschmeckt. Gruß Kruemel-05

02.03.2008 12:23
Antworten
Stümmeli

Hallo Staldi, den Auflauf gab es heute Mittag bei uns. Zusätzlich habe ich noch Knoblauch und Kräuter der Provence an das Hackfleisch gegeben. Sahne habe ich durch Milch ersetzt. Ein tolles Rezept, das es bestimmt bald wieder geben wird. LG Stümmeli

28.07.2007 18:20
Antworten
gartenmaus56

Hallo Staldi, habe gestern dein Rezept ausprobiert. Es hat uns sehr gut geschmeckt, allerdings habe ich die Zucchini unter das Hackfleisch gemischt, alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt, und nächstes Mal nehme ich auch weniger Sahne. K.

11.09.2006 14:17
Antworten