Udon-Nudeln mit gebratenem Gemüse und glasierter Teriyaki-Entenbrust mit Sesam


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.05.2021



Zutaten

für

Für das Gemüse:

1 Paprikaschote(n), grün
200 g Zuckerschote(n)
1 Zucchini
1 Frühlingszwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
20 g Ingwer
1 Pak Choi
3 EL Öl zum Braten
40 ml Sojasauce
6 EL Teriyakisauce
2 EL Sambal Oelek
1 Limette(n)
1 EL Sesam

Für die Nudeln:

300 g Udon-Nudeln, getrocknet

Für das Fleisch:

2 Entenbrüste

Für die Marinade:

6 EL Teriyakisauce
2 TL Reisessig
2 TL Sojasauce
2 TL Sesam

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Paprika vierteln, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Die Enden der Zuckerschoten abschneiden und den Faden seitlich ziehen. Die Zucchini halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den weißen und den grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt von einander in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen häuten und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und in feine Juliennestreifen schneiden. Den Strunk vom Pak Choi abschneiden, den weißen und den grünen Teil separat in Streifen schneiden. Die Limette halbieren, eine Hälfte auspressen und die andere Hälfte in 4 Spalten schneiden.

Die obere Seite/Hautseite der Entenbrüste in Rauten schneiden.

Für die Marinade in einer kleinen Schüssel Teriyakisauce, Reisessig, Sojasauce und weißen Sesam miteinander verrühren.

Die Nudeln in einem Topf mit heißem Wasser kochen, abseihen und beiseite stellen.

In einer großen Pfanne mit heißem Öl Zucchini, Paprika, Knoblauch, weiße Frühlingszwiebelringe, weißen Pak Choi und Ingwer für mindestens 5 Minuten gut anbraten. Danach die Zuckerschoten und den grünen Pak Choi dazugeben und nochmal 3 Minuten unter Rühren erwärmen. Nun die Nudeln untermengen und mit Sojasauce, Teriyakisauce, Sambal Oelek und dem Limettensaft abschmecken. Am Ende den Sesam untermengen.

Parallel zur Gemüsepfanne in einer kleinen Pfanne die Entenbrüste von beiden Seiten jeweils 5 Minuten scharf anbraten und dabei einen Deckel drauflegen. Nach dieser Zeit den Deckel entfernen, die Herdplatte auf niedrigste Stufe stellen und das Fleisch mit etwas Teriyaki-Sesam-Marinade übergießen und glasieren.

Die Gemüsenudeln auf einen Teller geben, die Entenbrüste in Tranchen darauf anrichten, mit der Marinade übergießen und mit den grünen Frühlingszwiebelringen toppen. Dazu je eine Limettenspalte legen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eilahtan

Ich habe es das erste Mal gekocht und war mit dem sambal olek vorsichtig aufgrund der Kommentare. Ich habe statt 2 EL nur 1TL genommen und es war scharf genug und wir essen gerne Mal schärfer.

20.06.2022 14:35
Antworten
3ohanna

Sehr sehr lecker! Super geschmackvoll Foto lad ich hoch.

12.12.2021 15:41
Antworten
katinka_xx

Wir haben das Rezept heute ausprobiert. Man könnte es gut zubereiten. Mir persönlich war es etwas zu scharf, meinem Freund nicht... Es sättigt gut und liegt nicht schwer im Magen. Werde es bestimmt etwas abgewandelt noch Mal kochen. Danke für die Inspiration.

13.11.2021 20:32
Antworten
MeHadassa

Sehr lecker, Familie und Gäste waren begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept, 5 Sterne von mir! 😊

08.11.2021 14:15
Antworten
Magnolie12345

Das klingt wirklich gut. Werde ich einmal kochen. Allerdings würde ich deutlich mehr Marinade als Sauce zubereiten und statt Nudeln, chinesischen Klebereis nehmen. Vielen Dank für die Inspiration

31.10.2021 15:18
Antworten
dieEine

Ilorange...Google hilft: Glasur, ist das Überziehen von Speisen mit Fond, Gelee, Zucker o. Ä., um ihr Aussehen und/oder den Geschmack zu verbessern. Auch dient die Glasur dem Schutz des Lebensmittels.

31.10.2021 08:37
Antworten
ilorange

Mich würde interessieren was hier glasieren heisst?

31.10.2021 08:29
Antworten
Cooking-Julchen

Glasieren kann unterschiedliche Bedeutungen haben. Je nachdem was glasiert wird. Gemüse oder Fleisch wird z. B. mit Butter oder Bratensaft (hier die Teriyaki-Marinade) überzogen bzw. "überglänzt". Fleisch kann somit immer wieder mit Bratensaft übergossen werden, bis es glänzt. Das wäre bereits "glasieren".

01.11.2021 10:15
Antworten
Irma1232

Wie kommen eigentlich die Zubereitungszeit zustande?

31.10.2021 06:31
Antworten
Cooking-Julchen

Die Zubereitungszeit gibt jeder Rezeptersteller selbst an. Ich richte mich immer an meine benötigte Zeit plus einem kleinen Puffer und reiche diese so ein. Ob die Redaktion sie evtl. noch angleicht, kann ich nicht sagen. :-)

01.11.2021 10:16
Antworten