Makkaroni - Torte mit Schinken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.10.2005 592 kcal



Zutaten

für
300 g Nudeln (Makkaroni)
Salz
50 g Zwiebel(n)
200 g Schinken, gekochter
Fett, für die Form
250 ml Crème fraîche
150 g Gorgonzola
1 Bund Thymian
4 m.-große Ei(er)
Pfeffer, schwarzer
40 g Semmelbrösel
30 g Butter oder Margarine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Makkaroni nach Packungsanweisung kochen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
Zwiebeln pellen und fein würfeln. Den Schinken würfeln.
Die Hälfte der Nudeln kreisförmig in eine gefettete Springform (22cm) legen. Schinken und Zwiebeln darauf verteilen, dabei einen Rand von 2cm Breite frei lassen. Den Rand mit einigen Nudeln auslegen, den Rest darüber legen.
Creme fraiche und Gorgonzola mit dem Schneidstab pürieren. Thymianblätter von den Zweigen zupfen. 1 El. beiseite legen, den Rest mit den Eiern unter die Creme - fraiche Mischung rühren. Salzen, pfeffern und über die Nudeln gießen.
Die Makkaroni-Torte im vorgeheizten Backofen bei 175Grad, (Gas2, Umluft150Grad, evtl. die letzten 30 Min. abdecken) auf der 2.Einschubleiste von unten 1 Std. und 15 Min. backen.
Nach 30.Min. Backzeit die Torte mit Bröseln bestreuen und die Butter in Flöckchen darauf setzen.
Die Torte nach dem Backen 10 Min. ruhen lassen und mit dem Rest. Thymian bestreut servieren. Man kann das ganze auch in einer Auflaufform backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Editina

vielen Dank für eure positiven Kommentare

19.10.2016 14:13
Antworten
tantenirak

........ich habe einen Deckel auf die Springform gegeben,damit die Oberfläche nicht hart wird.Den Thymian habe ich durch Schittlauch ersetzt,da wir alle keinen Thymian mögen.......danke für das Rezept......es war köstlich. LG Karin

31.08.2016 21:13
Antworten
blackshewolf

Hallo Editina, ich habe Dein Rezept in der Zeitschrift vom Chefkoch gefunden und heute ausprobiert. Es hat uns allen sehr lecker geschmeckt :-) Beim nächsten Mal werde ich die Nudeln allerdings mit Steukäse bedecken - sie waren zum Teil obendrauf steinhart. LG blackshewolf

17.01.2016 15:57
Antworten
Editina

Danke Hasi57 auch für deine Tipps zur verfeinerung des Rezeptes werd ich demnächst probieren

08.05.2010 12:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das war eine leckere Torte.Hab noch ein wenig Gemüse dazu,frischen Thymian aus dem Garten genommen u. die creme fraiche durch saure Sahne ersetzt u. es war sehr lecker. Werd ich auf alle Fälle wieder kochen/backen. Liebe Grüße Hasi57

08.05.2010 10:06
Antworten
Editina

Danke adeichsler für deinen Kommentar und deinen Tipp mit dem Feta das werde ich mal probieren den eigentlich mag ich den Gorgonzola auch nicht so gerne,aber schmeckt bei diesem Rezept nicht zu penedrant... liebe Grüße Martina

04.05.2007 07:50
Antworten
adeichsler

Also Das Rezept ist sehr lecker musstees nur etwas ändern, statt Schinken habe Lachsschinken genommen und statt Gorgonzola( weil meine Familie beides nicht mag) Fetakäse ist auch sehr lecker. Einfach mal Probieren

03.05.2007 20:21
Antworten
stachel65

Hallo Editina, dankeschön für das tolle Rezept. Anstatt frischen Thymian habe ich getrockneten genommen, hat aber dem ganzen Rezept kein Abbruch getan. Es hat super lecker geschmeckt!! Das werd ich jetzt wohl öfter machen müssen/ dürfen :-) Liebe Grüße Susanne

19.12.2005 13:26
Antworten
Editina

Hallo Rosensammlerin freut mich das es Dir gefallen /geschmeckt hat... wurde es ohne creme fraîche nicht zu trocken? LG Editina

04.12.2005 18:35
Antworten
Rosensammlerin

Hallo Editina, das Rezept hat mir gefallen, obwohl ich es abwandeln musste, da ich keine Milch vertrage. Es hat aber gut geklappt. Ich habe das Rezept auf die Hälfte reduziert, anstatt der Springform eine etwas kleinere runde Auflaufform genommen und anstatt 2 dann 3 Eier genommen. Lieben Gruß Rosensammlerin

04.12.2005 18:29
Antworten