Backen
Dessert
Europa
Kekse
Schweiz
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wiigueteli nach Grossmutters Art

Weihnachtsguetzli

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.04.2002



Zutaten

für
750 g Zucker
3 dl Wein, rot
2 Ei(er)
1 Pkt. Gewürzmischung (Wiigueteligewürz), 100 g
125 g Mandel(n), gemahlen
1 EL Kakaopulver
1 Zitrone(n) oder Orange, nur abgeriebene Schale
1 TL Natron oder 1 Beutel Backpulver
1 kg Mehl, (evtl. bis zu 1.5 kg Mehl nötig)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Das Wiigueteligewürz besteht aus den Zutaten: Nelken, Zimt, Sandelholz und Zucker.

Alle Zutaten bis auf Natron und Mehl gut miteinander verrühren.
Einen Teil des Mehles dazurühren, den Rest auf dem Tisch dazukneten. Es soll ein fester Teig entstehen.
Den Teig 8 mm dick auswallen und nach Belieben Formen ausstechen.
Mindestens 12 Stunden trocknen lassen!

Backen: 12 Minuten bei 180°C.

Nach Belieben einen Guss aus Puderzucker, Wein und 2 Tropfen Öl zu einer dünnen Glasur verrühren. Die noch heissen Guetzli damit bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Glucke65

Habe im Internet ein "Rezept" für diese Gewürzmischung gefunden: 1/2 Teelöffel Nelkenpulver, 3 Essl. Sandelpulver, 1/2 Teel. gemahlenes Ingwerpulver, 1 Essl. Zimt, 1 Essl Zucker. Alle Löffel gestrichen! Hilft vielleicht...

22.02.2011 22:15
Antworten
Stichling

Hallo, ich würde dieses Reept gerna ausprobieren, aber kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich eine entsprechende Gewürzmischung herbekomme?oder weiß jemand einen Internetversand? Danke

03.12.2005 21:23
Antworten
Kräuterjule

Hallo Bashiba, danke für deine Antwort und ich werde es bei Gelegenheit ausprobieren. VG von der Kräuterjule

01.12.2005 00:58
Antworten
Bashiba

Hallo Kräuterjule Leider kann ich Dir Deine Fragen so nicht beantworten. Für dieses Rezept kaufe ich mir eine ganz bestimmt Gewürzmischung (nennt sich hier dann auch Wiigueteli). Diese Mischung besteht eben aus Nelken, Zimt, Sandelholz und Zucker. Zu welchen Teilen welches Gewürz besteht, weiss ich leider nicht. Geschmacklich denke ich aber, dass Zimt und Nelken die Basis sind und das Sandelholz wohl eher ein kleiner Teil ausmacht. Woher man aber Sandelholz sonst erhält weiss ich leider ebenfalls nicht. Im nächsten Jahr werde ich wohl oder übel mehr darüber nachdenken müssen, denn diese Gewürzmischung wird offensichtlich hier bei meinem Laden nicht mehr verkauft werden, gemäss dem Verkäufer. Oder ich muss dann diese leckere Süssigkeit aus meinem Back-Sortiment streichen. ;-( Ich hoffe, ich konnte Dir ein klein wenig helfen? Liäbs Grüässli - bashiba

30.11.2005 23:23
Antworten
Kräuterjule

Hallo Bashiba, dein Wiigueteligewürz höhrt sich ja eigenartig an. Ich meine das Sandelholz, dass mit Bestandteil davon ist. Ich kenne Sandelholz immer nur als Räucherwerk und nicht als Backzutat. Welche Geschmacksrichtung, wird dadurch hervorgerufen? Wenn man das Sandelholz weg lässt, schmeckt das Gebäck noch genauso? Und wo bekommst du dein Sandelholz für die Weihnachtsbäckerei her? Aus dem Esoterikladen? VG von der Kräuterjule

27.11.2005 17:26
Antworten
marie27

ich würde gerne die Gewüzmischung selbst zubereiten. Weiss jemand die Mischverhältnisse und Bestandteile?

10.12.2004 23:09
Antworten