Vorspeise
kalt
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Fisch
Snack
Silvester
Geheimrezept
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Räucherlachs - Rolle

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 163 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.10.2005 375 kcal



Zutaten

für
225 g Blattspinat, tiefgekühlt
4 m.-große Ei(er)
Muskat, gerieben
Salz
Pfeffer
½ Bund Dill
200 g Doppelrahmfrischkäse
½ Zitrone(n), unbehandelt (Saft und Schale)
250 g Lachs, geräuchert

Nährwerte pro Portion

kcal
375
Eiweiß
27,10 g
Fett
28,25 g
Kohlenhydr.
2,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spinat auftauen lassen. Elektro-Ofen auf 200 Grad vorheizen. Eier trennen.
Eigelbe mit 1 Prise Muskat, Salz, Pfeffer und ausgedrücktem Spinat mischen, im elektrischen Alleszerkleinerer pürieren. (Oder Spinat fein hacken, mit Eigelben und Gewürzen mischen.)
Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter die Spinatmasse heben.
Blech mit Backpapier auslegen. Spinatmasse dünn darauf streichen. Bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) 10-12 Minuten backen, Backpapier vorsichtig abziehen. Crêpe-Boden mit einem Küchentuch bedeckt auskühlen lassen.
Inzwischen Dill abbrausen, Spitzen hacken. Mit Frischkäse, Zitronensaft und -schale verrühren, salzen und pfeffern. Frischkäsemasse auf dem Crêpe-Boden verstreichen. Mit Lachs belegen und von der Längsseite her fest einrollen. Mit einem scharfen Messer in Scheiben teilen, servieren.
Beilage: Salat

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trinchenkoeln

Mache dieses Rezept jetzt zum fünften Mal. Die Räucherlachs Rolle schmeckt uns super gut. Ich werde von Gästen immer nach dem Rezept gefragt. Mehr geht nicht

07.04.2018 17:58
Antworten
apfelfrick

Bei mir wurde es zu salzig, ansonsten top. Nächstes mal mache ich es ganz ohne Salz, denn der Lachs hat schon so viel Salz.

10.01.2018 07:48
Antworten
LändleFee

Toll! Habe das Ganze mit Prosciutto crudo anstatt mit Lachs gefüllt. Auch sehr zu empfehlen :) danke für das einfache und leckere Rezept! Das Ergebnis sieht vor allem optisch auch toll aus!!

12.12.2017 11:08
Antworten
Quirlige

Ich würde gerne auch das Maximum an Röllchen aus dem Rezept machen wie der Beitrag es als Sushi zu machen. So wie abgebildet sind mir die Röllchen zu groß für ein Party-Buffet. Je kleiner und filigraner die Röllchen desto besser! Hat das schon mal jemand gemacht? Ich denke man könnte den fertig gebackenen Teig (Blechrechteck mittig evt. waagerecht?) halbieren, belegen und an der längsten Kante dann aufrollen? Geht das? Oder Teig auf zwei Bleche streichen? Hätte gerne eure Meinung bevor ich mich selbst rantraue.

27.11.2017 15:44
Antworten
Quirlige

Ich habe nun selbst experimentiert um das Maximum an Miniröllchen heraus zubekommen. Habe 350 g Blattspinat (halbe Packung) tiefgefroren hergenommen. 5 Eier. und 400 g dünne Räucherlachsscheiben, Cirka 300 g Doppelrahm Kräuterfrischkäse. Alles andere gleich. Den Spinat mit einer schnellen Hexe zu zerkleinern empfiehlt sich nicht. Die Stielfasern wickeln sich gnadenlos um die Achse so dass man ewig braucht um das wieder sauber zu bekommen. Werde nächstes mal den Spinat "ohne Blupp" nehmen..oder frischen Spinat ohne Stiele. Den Teig habe ich auf 1,5 Bleche verteilt. Das Backpapier mit Butter eingerieben. Sofort nach dem Backen auf ein feuchtes Geschirrtuch gestürzt. Das Backpapier ging super weg. Dann in die Tücher eingerollt und eine Stunde abkühlen lassen. Belegen aufrollen in Frischhaltefolie und Alufolie ab in den Kühlschrank bis zum nächsten Tag. Lässt sich easy aufschneiden mit einem in heissem Wasser abgeschrecktem Messer. Ergibt cirka 45 Miniröllchen. Hammerezept!

02.12.2017 18:55
Antworten
Heddu

Hallo, auch ich habe diese tolle Rolle zu Ostern zubereitet. Ich habe die Lachsrolle auf Pumpernickel-Talern serviert. Meine Gäste schwärmten alle und wollten das Rezept haben. Einfach herzustellen und ein suuuuuperleckeres Ergebnis! Danke für das Rezept. Foto ist hochgeladen. LGv. Heddu

09.04.2007 19:58
Antworten
fertichmmm

Hallo, das Rezept ist wirklich großartig!!! Was ganz besonderes!!! Sieht auch schon sehr originell aus und ist ein neues Geschmackserlebnis. Der Spinatboden wird sehr interessant und dann diese zitronige Creme und der leckere Lachs!!! Ich würde jedem raten, es zu servieren!

25.03.2007 18:19
Antworten
chianti55

Dieses Rezept kenn ich schon länger, einfach zu machen, optisch ein Knaller und lecker dazu. Bei mir gibts dazu immer Salat, ist aber auch als Büromahlzeit zu empfehlen. LG chianti

29.03.2006 16:13
Antworten
keksle

Huhu, großartiges Rezept und sehr lecker. Hab dazu aber keinen Salat gereicht, sondern Kartoffelpürree. hab die Spinatrolle mit nem feuchten Tuch aufgerollt, und erst nach dem Abkühlen wieder ausgerollt und dann gefüllt. Lg keksle

23.10.2005 18:37
Antworten
maggielicious

Danke für die Idee mit dem Kartoffelpürree! Will die Rolle morgen machen, aber als Hauptgang, und war einfallslos, was ich dazu machen könnte. Jetzt weiß ich es :)

16.03.2010 18:25
Antworten