Kirmeskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Blechkuchen mit Kürbis oder Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.10.2005 5417 kcal



Zutaten

für
200 g Zucker
250 g Butter
5 Ei(er)
200 ml Milch
350 g Mehl
150 g Mandel(n), (75 g gemahlen + 75 g gehackt)
1 Pkt. Backpulver
400 g Kürbisfleisch, fein geriebenes oder geriebene Möhren (je nach Jahreszeit)
Puderzucker
Wasser und/oder Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
5417
Eiweiß
120,93 g
Fett
328,61 g
Kohlenhydr.
494,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kürbis/Möhren sehr fein reiben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.

Das Ganze bei ungefähr 180°C ca. 30 -40 min. im vorgeheizten Backofen backen.

Aus Puderzucker und Flüssigkeit eine Glasur herstellen und den Kuchen damit überziehen.

ACHTUNG: Meine Backzeitangaben sind nur auf ungefähr, da ich diesen Kuchen immer nach Augenmass backe!!!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tschavenga

Tolles Rezept! Gehört seit einiger Zeit zu meinen Standartkuchen. Lässt sich sehr gut zubereiten und bei Bedarf auch mal etwas abwandeln/ austauschen. Mit Zuckerstreuseln finde ich den Kirmeskuchen optisch auch besonders klasse!

04.03.2019 20:14
Antworten
danastal

Hallo, habe diese Rezept gebacken jedoch in abgewandelter Form. Habe Dinkelmehl Typ 1050 verwendet und daher die Menge der Flüssigkeit um 50 ml erhöht. Ausserdem benutzte ich Mandelmilch da ich Kuhmilch nicht vertrage. Desweiteren habe ich Curcuma an den Teig gegeben und die Hälfte der Zuckermenge durch Erythrit ersetzt. Auf die Glasur habe ich noch bunte Zuckerstreusel gegeben und somit einen fabelhaften Geburtstagskuchen gebacken. Saftig und nicht so süß, kam er bei den Partygästen gut an. Dies Rezept wird in mein Kochbuch übernommen. Vielen Dank für's Einstellen.

11.11.2017 15:35
Antworten
danastal

Ups! Backzeit ca. 50 Minuten. 🤗

11.11.2017 15:38
Antworten
Friesenjung1985

moin ihr liebe mal ne frage ich halte mich eigentlich immer streng an Rezepte aber in diesem fall kann man den kürbis auch weglassen und zb gegen Bananenmuus oder Pfirsichmuss tauschen? danke für eure Meinung.

16.10.2016 06:04
Antworten
Kuchenzauber74

habe den Kuchen heute für meine Kollegen gemacht. Der Teig geht schön auf und er duftet herrlich...der wird ihnen sicher gut schmecken! Habe Walnüsse für den Teig verwendet, schmeckt aber sicher auch ganz lecker. :)

18.06.2016 17:22
Antworten
lieblingsmamam

Hallo karaburun, von einem Arbeitskollegen habe ich kürzlich nochmal was von seinem im Keller gelagerten Kürbis abbekommen. Davon hab ich u.a. deinen Kirmeskuchen gebacken. Bei mir kam deine Backzeit ziemlich hin (war etwas kürzer, da ich mit Umluft gebacken habe). Kirmeskuchen kenn ich eigentlich anders (so wie der Thüringer aus der DB mit Quark). Der Kuchen war trotzdem sehr lecker. Durch den Kürbis war er auch schön feucht und schön locker. Lange gehalten hat er leider nicht, er wurde sehr schnell aufgegessen ;-) lg Ute

01.04.2011 09:11
Antworten
ruebe81

Bei mir betrug die Backzeit 60 min, ich habe den Kuchen allerdings auch in einer Springform statt auf dem Blech gebacken. Ausserdem hab ich zusätzlich noch etwas Zimt, Muskat und Nelkenpulver reingetan, sehr lecker....

12.05.2008 22:11
Antworten
schöpfkelle2

Ein sehr leckerer Kürbiskuchen. Mal einer ohne Zimt. Habe den Kuchen mit auf Arbeit genommen.......war ziemlich schnell weg. Vielen Dank für das schöne Rezept.

05.12.2007 19:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Sehr gutes Rezept! Ich habe allerdings pürierten Kürbis genommen, der Kuchen schmeckt dann seltsamerweise weniger nach Kürbis, aber dafür trotzdem vorzüglich! Übrigerns betrug die Backzeit bei mir eine Stunde. Alles Liebe und Danke!

23.10.2005 22:03
Antworten
karaburun

Man kann auch Zucchini dazu nehmen, allerdings dürfen sie nicht zu wässrig sein... Falls Ihr aber sonst noch eine Frage dazu haben solltet, ich werde Euch umgehend darauf antworten. lg Tanja

16.10.2005 18:14
Antworten