Auflauf
Deutschland
Dünsten
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schwein
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bulettentopf mit Wirsing

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 147 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 min. normal 23.04.2002



Zutaten

für
4 Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch, gemischt
2 Ei(er)
1 EL Senf
3 Scheibe/n Toastbrot
Salz und Pfeffer
30 g Butterschmalz
30 g Butter
2 EL Mehl
400 ml Hühnerbrühe
150 g Crème fraîche
700 g Wirsing, in Streifen
40 g Butter

Zubereitung

Aus den gehackten Zwiebeln, dem Hack, den Eiern, Senf, dem in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Toast, Salz, Pfeffer einen Fleischteig bereiten und daraus 8 Buletten formen. In Butterschmalz 8 Min. pro Seite braten.

Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze bereiten, mit dem Geflügelfond ablöschen, 10 Min. köcheln lassen und die Creme fraiche einrühren. Die Wirsingstreifen in der restlichen Butter dünsten.

Buletten auf den Wirsing setzen, die Sauce darübergiessen, im vorgeheizten Ofen bei 200° 30 Min. zugedeckt (evtl. Alu) garen. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Gelöschter Nutzer

Super Rezept.kann man weiter geben.

16.06.2003 17:28
Antworten
ulkig

Es hat SUPER geschmeckt, selbst meine Tochter, eigentlich ein Gemüsemuffelchen, hat sich drangetraut und ein Kompliment ausgesprochen....*freu*
Ich habe aber die Soße noch mit Salz,Pfeffer und Muskat nachgewürzt.

LG Ulkig

06.11.2003 13:11
Antworten
Liesbeth

Habe das Rezept gestern nachgekocht. Ist soweit ganz okay, nur das Dünsten des Kohls in der restlichen Butter klappt so nicht. Ohne Zugabe von Flüssigkeit verbrennt der Kohl in der Butter. Man kann ihn andünsten, aber dann sollte man mit Brühe, Wasser oder Weiswein ablöschen, um den Kohl zu dünsten.
Dann für die Sauce aber entsprechend weniger Flüssigkeit nehmen. Hab noch einen Rest geriebenen Käse in die Sauce gegeben.
Das Ergebnis war jedoch letztlich empfehlenswert, wird es bei uns wieder geben!
Danke für's Rezept!

Liebe Grüße
Liesbeth

19.09.2004 19:01
Antworten
sundream2

Gab es bei uns gestern - wir waren glücklich überfressen ;-)).
Wenn man den Wirsing tropfnass in den Topf gibt, benötigt man nicht mehr viel Flüssigkeit zum Garen - ich hab einen kräftigen Schluck Wasser dazu geben müssen!


LG
Katharina

13.10.2004 20:20
Antworten
Koelkast

@Liesbeth,
ich mach's so, wie sundream, ich geb die Wirsingstreifen tropfnass in den Topf und dann ging's bisher immer ganz gut :-), allerdings schalte ich die Hitze etwas zurück, damit's nicht zuuuu heiß ist.

Schöne Grüße

Koelkast

17.10.2005 16:16
Antworten
Eisbaerbonzo

Wirklich sehr lecker.

Göga war von den lockeren Frikadellen so begeistert, dass ich mein Standardrezept etwas umstellen werde.
Insgesamt war es echt viel Fleisch, obwohl 125g pro Person wenig erscheint.
Beilagen haben wir nicht mehr gebraucht. Der Sauce habe ich mit etwas Kurkuma farblich noch auf die Sprünge geholfen.

Mir hat besonders gefallen, dass ich das Gericht am Tag vorher zubereiten konnte und am nächsten Tag nur in den Ofen schieben brauchte , natürlich mit verlängerter Backzeit.

Dankeschön
Eisbaer

09.12.2018 15:58
Antworten
ines1304

Sehr lecker, muss man mal gemacht haben

06.02.2019 21:34
Antworten
hamburgerjunge1980

Haben wir schon sehr oft gekocht. Sehr sehr lecker. 5 Sterne

07.03.2019 14:38
Antworten
badegast1

Hallo,
ich habe Minifrikadellen geformt, weil mein Kinder das lieber mögen. Es kam zusätzlich etwas Knoblauch und ein Spritzer Worcestersauce in die Farce.
Den Wirsing habe ich im verbliebenen Fett der Frikadellen angebraten.
Es hat super geschmeckt.
Dazu gab es Salzkartoffeln.
Vielen Dank fürs schöne Rezept
LG
Badegast

09.03.2019 17:00
Antworten
Dacota2006

Hallo,

das hat uns sehr gut geschmeckt. Sowohl ans Hack als auch an den Wirsing kamen ein paar zusätzliche Gewürze und ich habe vegane Creme fraiche verwendet wegen meiner Milchunverträglichkeit.

Liebe Grüße Dacota2006

29.03.2019 19:59
Antworten