Braten
Deutschland
Europa
Geflügel
Hauptspeise
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Puter mit Preiselbeerfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 15.10.2005



Zutaten

für
5 kg Pute

Für die Füllung:

250 g Hackfleisch, gemischt
410 g Konfitüre (Preiselbeerkonfitüre)
200 ml süße Sahne
4 EL Semmelbrösel
225 g Äpfel
100 g Sellerie
Salz
1 Prise(n) Zimt

Für die Sauce:

250 g Speck, fett, in hauchdünne Scheiben geschnitten
750 ml Brühe
1 Bund Suppengrün
125 ml süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Puter waschen und innen und außen trocken tupfen. Hackfleisch mit der Preiselbeerkonfitüre, Sahne und Semmelbrösel mischen. Äpfel schälen, in feine Steifen schneiden oder raspeln, ebenso den Sellerie. Hackfleischmischung mit Äpfel und Sellerie mischen und mit Salz und Zimt würzen. Puter innen und außen mit Salz einreiben, locker füllen und zunähen.

Die Mitte einer tiefen Bratenpfanne mit den Speckscheiben auslegen. Puter draufsetzen. Einige Speckscheiben auf die Brust legen, damit diese nicht so sehr austrocknet. So in den Ofen schieben und bei 200°C 30 Minuten anbraten. Backofen öffnen und die Speckscheiben, die noch nicht heruntergefallen sind, von der Brust nehmen. Etwas Brühe in die Pfanne gießen und weiterbraten. Während der nächsten 30 Minuten den Puter beschöpfen und nach und nach mehr Brühe zugeben. Suppengrün putzen und klein schneiden.
Nach 60 Minuten Bratzeit die Temperatur auf 225° heraufschalten und das Suppengrün dazugeben. Puter noch 45-60 Minuten braten lassen, zwischendurch mehrmals beschöpfen. Er ist gar, wenn beim Einstechen in das Fleisch klarer Fleischsaft austritt. Den fertigen Puter herausnehmen und warm stellen. Bratenfond mit etwas Wasser loskochen, durch ein Sieb geben und die Sahne einrühren. Etwas einkochen lassen, abschmecken und evtl. nachwürzen.

Dazu schmecken Rosen- und Apfelrotkohl und Klöße.


Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Knofiqueen

Hallo, das Rezept ist super! Wurde jedoch 1:1 aus einem mir bekannten Kochbuch übernommen.Deshalb nur 3 Sterne. Ist seit ca 25 Jahren unser Lieblingsputenrezept. LG,Knofiqueen

25.10.2013 15:35
Antworten
higa

Hallo Dodorino, 1. Weihnachtsfeiertag, ganze Familie zu Besuch, Puter hat super geschmeckt, habe allerdings das Hackfleisch weggelassen und als Gewürz noch etwas Ingwer zur Füllung verwendet. Einhellige Meinung:Wird auf jeden Fall wiederholt. Grüßle Higa

26.12.2005 15:20
Antworten
kalmia

Hi, ein superleckeres Rezept. Auch die Füllung ist super. Danke. l.g. Kalmia

28.11.2005 19:20
Antworten