Krustenbrot im Topf gebacken mit Joghurt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 20.04.2021



Zutaten

für
350 g Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630
150 g Roggenmehl
100 g Naturjoghurt, 3,8%
2 EL Balsamico, heller
2 TL Salz und Gewürze nach Belieben
1 TL Honig
240 ml Wasser, lauwarm
10 g Frischhefe
Öl oder Butter zum Einfetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Alle Zutaten, außer Wasser und Hefe, in einer großen Schüssel vermischen. Die Hefe im warmen Wasser auflösen und zugeben. Nun alles ca. 4 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten, am besten mit dem Knethaken der Küchenmaschine.

Die Teigkugel mit Mehl bestäuben und mit einem feuchten Tuch abdecken, für 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend die Arbeitsfläche leicht mehlieren, den Teig darauf geben und insgesamt 4-mal falten. Dann eine Form mit Deckel (Römertopf, gusseiserner Topf) fetten und mehlieren. Backofen auf 240 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die rund geformte Teigkugel in die Form geben und die Oberfläche mehrmals einschneiden. Mit Deckel auf der untersten Schiene 50 Minuten backen. Wem es dann noch nicht dunkel und krustig genug ist, der bäckt noch etwas ohne Deckel bis zum gewünschten Resultat weiter. Ca. 5 Minuten sollten reichen.

Auf dem Rost auskühlen lassen und am besten ganz frisch genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wawusel

gourmettine, das freut mich sehr! Wir lieben dieses Brot auch total. Je dunkler, je lieber..

30.05.2021 08:26
Antworten
gourmettine

Hallo Wawusel, hat leider kaum den zweiten Tag erlebt! Herrlich krustig, innen aromatisch und saftig ... ein sehr gutes Brot. Ich habe es im Gusseisentopf gebacken, und schön fanden wir es auch noch. Empfehlung 👍👍👍

29.05.2021 18:31
Antworten
Wawusel

Huckyfamilie - freut mich, dass Du das Rezept ausprobiert hast. Ich bin mir sicher, Dein Brot war super !

11.05.2021 06:30
Antworten
Huckyfamilie

Es ist im Ofen bin sehr gespannt

10.05.2021 16:53
Antworten
Wawusel

Helweg1 - wie schön, dass es Dir geschmeckt hat und alles gut geklappt hat! Dem persönlichen Geschmack sind da keine Grenzen gesetzt, was das Verfeinern angeht. Röstzwiebeln, Speck, getrocknete Tomaten..Einfach mal ausprobieren. Freue mich auf Dein Bild.

28.04.2021 06:58
Antworten
Helweg1

ein wirklich sehr leckeres, einfach zu backendes Brot. Allerdings habe ich noch Röstzwiebeln rein getan. Danke für das tolle Rezept, ein Bild ist unterwegs

27.04.2021 17:08
Antworten