Rote Bete Mousse mit geräucherter Forelle auf Meerrettichspiegel und Baguette


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 14.04.21

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 11.04.2021



Zutaten

für

Zutaten für die Rote Bete Mousse:

500 g Rote Bete, gekocht
3 Blätter Gelatine
150 g Frischkäse
200 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
1 Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer
100 g Crème fraîche
2 EL Meerrettich, frisch gerieben
60 g Räucherforellenfilet(s)
etwas Dill zum Dekorieren

Zutaten für das Baguette:

430 g Wasser
15 g Frischhefe
750 g Mehl, französisches
20 g Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 55 Minuten
Für das Baguette alle Zutaten in einen Topf geben und mit der Rührmaschine verrühren. Den Teig abdecken und bei Zimmertemperatur ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig in drei Teile teilen und jeden Teil nochmal mit wenig Mehl bearbeiten, bis er nicht mehr klebt. Nun die Baguettes formen. Die Baguettes mit Mehl bestäuben und nochmal ca. 20 Min. gehen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Mit einem scharfen Messer die Baguettes schräg einritzen und mit Wasser benetzen.

Im Backofen 20 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen. Hierbei 3 Eiswürfel in den Backofen legen. Das fertige Baguette bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen.

Die Roten Beten vorab 50 Minuten kochen, bis sie weich sind. Danach das Wasser abschütten, die Beten schälen und kalt stellen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ca. 100 g der Roten Beten in ca. 1 × 1 cm große Würfel schneiden und beiseitestellen. Die restlichen Roten Beten fein pürieren.

Den Frischkäse mit dem Rote Bete Püree und dem Zitronensaft mit einem Schneebesen gut verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Schlagsahne mit dem Handrührgerät cremig-steif schlagen.

Die Gelatine ausdrücken und in einer kleinen Pfanne erwärmen. 2 EL des Rote Bete Pürees darunter rühren, danach die Masse zügig unter das restliche Püree rühren. Die Schlagsahne unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Creme fraîche mit Zitronensaft und Meerrettich verrühren und ebenfalls kühl stellen, damit die Masse durchziehen kann und intensiver nach Meerrettich schmeckt. Nach 2 Stunden kann angerichtet werden.

Dieses Rezept hat Kevin in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 3 in Karlsruhe am Mittwoch, dem 14.04.21, als Vorspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.