Low Carb Rhabarber-Erdbeer-Käsekuchen


Rezept speichern  Speichern

ketogen, für eine 26er Silikonspringform

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.04.2021



Zutaten

für
5 Ei(er)
800 g Frischkäse
100 g Mascarpone
140 g Erythrit (Zuckerersatz)
150 g Rhabarber
150 g Erdbeeren
Vanilleextrakt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 20 Minuten
Für dieses Rezept unbedingt eine dichte Form verwenden. Ich mache den Kuchen in einer Silikonform.

Die 26er Springform gut einfetten, kein Backpapier benutzen. Dieses würde nur aufweichen und man hätte nach dem Anschneiden Probleme, den Käsekuchen vom aufgeweichten Backpapier zu trennen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Frischkäse mit zu Puder gemahlenem Erythrit, Eier und Mascarpone verrühren.

Den geschälten Rhabarber in Stücken schneiden und die Erdbeeren vierteln. Mit dem Vanilleextrakt unter die Frischkäsemasse heben und in die gefettete und dichte Form füllen.

Die Springform auf ein Backblech mit hohem Rand stellen und dieses ca. 3 cm hoch mit kochendem Wasser füllen.

Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste zunächst 15 Minuten backen. Anschließend die Temperatur auf 135 °C herunterstellen und den Kuchen weitere 1 Stunde und 45 Minuten backen. Den Ofen ausstellen und den Käsekuchen darin bei leicht geöffneter Ofentür ca. 3 Stunden auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, anschließend noch einmal ca. 2 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.