Rügener Karpfen


Rezept speichern  Speichern

gebackener Karpfen mit Meerrettich und Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 02.11.2005



Zutaten

für
1 Karpfen (ca. 2 kg), küchenfertig
100 g Meerrettich (möglichst Sahnmeerrettich)
1 Bund Suppengemüse, groß
1 Stange/n Lauch
1 Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
8 EL Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Karpfen salzen und pfeffern. Den Fisch von innen und außen mit Meerrettich bestreichen.
Gemüse putzen, klein schneiden und miteinander vermischen.
8–10 EL Öl (besser ist Olivenöl) auf ein Backblech geben und bei 180°C erhitzen.
Ca. die Hälfte des Gemüses in den Karpfen füllen, diesen auf das Blech legen und im Ofen insgesamt 1 Stunde backen. Dabei alle 10 Minuten etwas von dem Fett über den Fisch geben.
Nach 30 Minuten restliches Gemüse um den Karpfen herum legen. Ist der Karpfen fertig, mit Petersilie bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TonisMick

Sehr lecker. Ich habe den Karpfen mit offenem Bauch auf das Gemüse gesetzt. Gemüse im Bauch war nicht vorgewärmt, dennoch geradeso durch. Den Rest Gemüse 35 min vor Ende außenrum dazu. Gemüse mit Olivenöl,Pfeffer, Salz und etwas Sahnemeerrettich gewürzt. Zum Gemüse noch 2 Süßkartoffeln dazu. Dazu passt auch ein süffiges Bier. Karpfen war voher lebend gewässert und null modrig. Er hat vor meinen Augen das Leben ausgehaucht und wurde vom Züchter ausgenommen und geschuppt. Ich habe ihn zuhause nur noch mit Salz entschleimt und nochmals gründlich gewaschen. Durch das Einschneiden vor dem Backen super gut zu portionieren.

28.02.2020 17:23
Antworten
akarch

mein Lieblingsrezept für Karpfen! vielen Dank dafür :)

23.10.2019 13:41
Antworten
griese77

lecker aber sehr fettig

08.07.2019 18:19
Antworten
Cetacea68

Hab am Sonntag Abend ganz fangfrische Karpfen geschenkt bekommen und wusste erst nicht was ich, außer einfrieren, damit machen sollte. Dann habe ich hier dieses Rezept gelesen und weil ich eine familiäre Bindung zu Rügen habe, wollte ich dieses Rezept ausprobieren. Ergebnis: Gestern habe ich es gemacht und habe jetzt ein neues Lieblingsessen! Dankeschön für dieses tolle Rezept. LG

25.06.2019 10:16
Antworten
DirkRi

Ich hab den Rügener zu Silvester gemacht und es war wahnsinnig lecker. Selbst NichtKarpfenEsser haben um Nachschlag gebeten. Zum Glück hatte ich ein 4kg Monster da war genug für alle da 😉

09.01.2019 16:09
Antworten
baronnes

Hallo LesGourmets, was würdest Du dazu reichen? Möchte es gern an Silvester oder Neujahr kochen! Grüsse baronnes Ps.: und schonmal wunderschöne Weihnachten!!!!!!!!!!!!!

18.12.2010 13:04
Antworten
Tascha_84

Hallo Zusammen, habe gestern das Rezept ausprobiert, da ich leider keine frischen Kräuter hatte, habe ich es mit Zwiebeln gemacht. War richtig lecker :-) Vielen Dank für den Beitrag LG Natascha

12.03.2010 09:27
Antworten
Wikink

Hallo, habe gestern das Rezept ausprobiert. Eine sehr gute Alternative zu Karpfen blau. Anstelle von Öl verwendete ich flüssige Butter mit etwas Öl. Extra leckeres Rezept!!! Vielen Dank!!! LG Petra ;o)

29.03.2009 19:41
Antworten
hp-schlegl

Hallo, bei mir gab es heute Rügener Karpfen und er war super lecker! Es war das erste Mal, dass ich Karpfen gemacht habe und kann nur sagen einfach und sehr gut! Gibt es bestimmt mal wieder! LG Petra

11.03.2006 14:07
Antworten
hp-schlegl

Hallo, habe das Rezept am Wochenende ausprobiert und kann nur sagen eine echte Alternative zu Karpfen blau. Wollte den Karpfen endlich mal anders machen! Habe allerdings Gemüsemeerettich aus dem Glas genommen, wegen der Kinder die wollen es nicht so scharf. LG Petra

07.12.2005 19:11
Antworten