Lavendelhonig-Orangeneis mit Haselnusskrokant und Himbeergelee


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 07.04.21

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

80 Min. normal 06.04.2021



Zutaten

für

Zutaten für das Eis:

100 ml Orangensaft, frisch gepresst
1 Vanilleschote(n)
50 g Zucker
1 Bio-Orange(n), Abrieb davon
7 Eigelb
200 g Lavendelhonig
350 ml Sahne
Öl für die Form

Zutaten für den Haselnusskrokant:

100 g Zucker
25 g Butter
150 g Haselnüsse, gehackt

Zutaten für das Himbeergelee:

250 g Himbeeren, TK
100 ml Himbeersirup
100 ml Wasser
1 TL Agar-Agar

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 5 Minuten
Für das Eis Orangensaft mit Vanille und Zucker aufkochen lassen und so lange köcheln, bis ein Sirup entstanden ist.

Die Eigelbe schaumig schlagen und die Hälfte des Honigs nach und nach hinzufügen. Anschließend den heißen Orangensirup langsam unterrühren.

Die Creme auf einem kalten Wasserbad kalt rühren. Die Hälfte der abgeriebenen Orangenschale unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die ganze Masse in eine geölte Springform oder in kleine Formen füllen und einfrieren. Es dauert mindestens 6 Stunden, bis das Eis fertig ist.

Für den Krokant den Zucker in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Sobald der Zucker flüssig ist, die Butter zufügen und verrühren. Nun die Haselnüsse unterrühren und alles vom Herd nehmen.

Die Masse auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen. Zum Schluss im Mixer brechen.

Für das Himbeergelee die Himbeeren mit dem Sirup und dem Wasser aufkochen lassen. Anschließend alles durch ein feines Sieb streichen.

Die passierte Flüssigkeit nun mit einem Teelöffel Agar-Agar nochmal aufkochen lassen und dabei kräftig durchrühren.

In einen Behälter füllen und für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn die Masse fest ist, nochmal durchmixen und in eine Dosierflasche füllen.

Dieses Rezept hat Johannes in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 2 aus Gütersloh - am Mittwoch, dem 07.04., als Nachspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.