Erdbeertarte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 24.03.2021



Zutaten

für

Für den Teig:

190 g Mehl
5 EL Zucker
⅛ TL Backpulver
7 EL Butter, kalt
1 Ei(er)
1 TL Wasser
1 TL Vanilleextrakt
Butter zum Fetten der Form
250 g Hülsenfrüchte, getrocknet, zum Blindbacken

Für die Creme:

200 g Zucker
5 Eigelb
70 g Mehl
½ Liter Milch
1 EL Butter
2 TL Vanilleextrakt
3 EL Kirschwasser

Für den Belag:

240 g Johannisbeergelee, rot
2 EL Zucker
2 EL Kirschwasser

Außerdem:

½ kg Erdbeeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Für den Teig das Mehl, Backpulver und Zucker in eine Schüssel geben. Die Butter in Stückchen dazugeben und in der Mehlmischung mit den Händen zerkleinern, bis der Schüsselinhalt die Konsistenz wie von Haferflocken erreicht.

Das Ei mit Wasser verquirlen und mit 1 TL Vanilleextrakt mit dazugeben. Alles mit einem Handrührgerät zügig zu einen glatten Teig verkneten. Dann auf einer Arbeitsfläche mit den Händen gut durchkneten, damit sich der Zucker und die Butter gut im Teig vermischen. Wenn der Teig schön speckig ist, flach drücken und in einer Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen, bis er schön fest geworden ist.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Teig ca. 4 mm dick rund ausrollen, etwa 5 cm größer als die Form. Die Backform mit Butter einfetten. Den Teig in die Backform geben und an den Ecken und den Seiten etwas andrücken. Oben am Formrand ungefähr 0,5 cm überstehen lassen und mit dem Messerrücken schräg im Abstand von 1,5 cm eindrücken, damit ein schöner Rand entsteht. Mit der Gabel Löcher auf den Boden stechen. Backpapier in die Form legen, leicht an den Teig andrücken und die getrocknete Hülsenfrüchte einfüllen. 8 - 9 Minuten backen. Das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und weitere 2 - 3 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Für die Creme mit einem Handrührgerät den Zucker nach und nach unter das Eigelb rühren, etwa 2 - 3 Minuten, bis die Masse hellgelb und schaumig wird. Nicht allzu lange, sonst gerinnt das Ei. Das Mehl unterrühren. Anschließend die heiße Milch langsam unter ständigem Rühren in einem dünnen Strahl dazugeben. Immer weiter rühren und die Milch auf keinen Fall zu schnell dazugeben.

Die Masse in einem Topf bei mittlerer Hitze langsam aber konstant umrühren. Wenn die Creme zu Kochen beginnt, wird sie zuerst etwas klumpen, aber beim Weiterrühren wieder geschmeidig. Nun 2 - 3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, um das Mehl zu kochen. Die Creme darf aber nicht anbrennen.

Die Creme vom Herd nehmen, 1 EL Butter sowie 2 TL Vanilleextrakt und 3 EL Kirschwasser einrühren. Nach dem Abkühlen mit einer Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen.

Für den Belag das Johannisbeergelee mit Zucker und Kirschwasser in einem kleinen Topf köcheln, bis die Masse klebrig ist. Den Teigboden mit einer dünnen Schicht damit bedecken und kurz fest werden lassen.

Die Creme in die Tarteform geben und mit den Erdbeeren bestücken. Ich habe die Erdbeeren in Scheiben geschnitten und im Kreis auf die Creme gelegt. Die Johannisbeergeleemasse nochmals erwärmen und mit einer dünnen Schicht die Erdbeerscheiben damit überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.