Hähnchencurry indisch in Kokosnussmilch


Rezept speichern  Speichern

Murg Kari

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (824 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 21.03.2006



Zutaten

für
4 EL Öl
20 g Ingwer, frisch, klein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
4 Zwiebel(n), rot, gehackt
2 Lorbeerblätter
1 TL Currypulver
1 TL Kurkumapulver
1 TL Cayennepfeffer
750 g Hähnchenbrustfilet(s), gewürfelt
200 g Sahne
200 g Schmand
5 EL Kokoscreme oder Kokosmilch, aus der Dose
1 TL Salz
1 Würfel Hühnerbrühe, instant
2 EL Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Ingwer und Knoblauch darin anbraten. Die roten Zwiebeln glasig braten. Lorbeerblätter, Currypulver, Kurkuma und Cayennepfeffer zugeben und kurz anbraten. Hähnchenbrust dazu und anbraten. Sahne, Schmand, Kokoscreme bzw. -milch, Salz und den Würfel Hühnerbrühe dazugeben und aufkochen. Deckel schließen und 15 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Koriander dazugeben und abschmecken.

Dazu passen Basmatireis und Möhren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanbes1989

Sehr leckeres Rezept, ich verfeinere es noch mit Mandelblättchen und nehme Kokosmilch und Kochsahne gemischt

14.11.2021 22:13
Antworten
JensX

Tolles Rezept! Für uns allerdings mit nur 400g Geflügel, nur zwei Zwiebeln, ohne Sahne und Schmand, dafür mit einer ganzen Dose Kokosmilch, ohne Cayennepfeffer, dafür mit der dreifachen Menge Curcuma und Currypulver, und drei Karotten und zwei Paprika mitgekocht (10min vor Ende dazugeben), der Gemüsewuote wegen. Also eigentlich dasselbe, nur anders. :-))

17.10.2021 19:43
Antworten
turtle_77

Tolles Rezept. Habe es schon mehrfach nachgekocht. Allerdings nehme ich das Fleisch nach dem Anbraten wieder aus der Pfanne und lasse es zum Schluss in der Soße garziehen. Habe es auch schon mit Fisch oder Garnelen gemacht. Ebenfalls sehr lecker. Von mir volle Punktzahl. Dankeschön

17.10.2021 15:15
Antworten
BiancaEvelott

Ein tolles Rezept. Weil ich noch Brokkoli im Gefrierschrank hatte, hab ich den einfach mit dazu gepackt. Lecker!

13.10.2021 19:42
Antworten
GinaRe55

Sehr lecker!! Habe den Würfel Brühe durch Garam Masala ersetzt und insgesamt etwas kräftiger gewürzt sowie mit etwas Limettensaft etwas Säure ins Spiel gebracht. 3,5 *, da es ein super einfaches und variantenreiches Grundrezept, aber nicht wirklich "indisch" ist. Das ist jedoch für mich auch nicht entscheidend, sondern der gute Geschmack.

27.09.2021 19:16
Antworten
wanderfalke63

Hallo ! Dein Gericht hat uns super geschmeckt . Die einzige Veränderung bei mir war , das ich die ganze Dose Kokosmilch benutzt habe und den Schmand weg gelassen habe . Wir werden dieses Rezept in unseren ständigen Kochplan aufnehmen . Danke ! Gruss Heike

21.05.2006 09:51
Antworten
dani2nd

Danke für das super tolle Rezept, habe es schon mehrfach gekocht und immer waren alle Gäste begeistert. Viele Grüße Dani2nd

11.05.2006 16:46
Antworten
sunny-petzi

Hallo, ich habe das Rezept heute abend gekocht und bin begeistert. Wird es mit Sicherheit öfters mal geben. Da ich grosser Ingwer-Fan bin, habe ich etwas mehr Ingwer reingetan. Sehr lecker. Viele Grüsse sunny-petzi

27.04.2006 18:52
Antworten
nudele

Wirklich ein sehr leckeres Rezept und supereinfach! Ich hab da noch gemixte Julienne hinzugegeben und es war himmlisch! Danke für das Rezept!

19.04.2006 19:22
Antworten
schmausimausi

Hallo! Das ist ein superleckeres Gericht! Wir konnten gar nicht genug davon bekommen. Und die Sauce ist einfach göttlich. Ich habe alles nach Rezept gemacht, ohne irgendwelche Abwandlung. Megalecker! Absolut empfehlenswert! Weiter so cwwharms :-) LG schmausimausi

16.04.2006 17:56
Antworten