Bierhefehühnchen mit Curry-Cashewnusskruste und Vanilletomate auf Steinpilzrisotto an frischem Tomatensalat und Pesto


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 22.03.21

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 21.03.2021



Zutaten

für

Zutaten für das Bierhefehühnchen:

5 Hähnchenbrustfilet(s)
300 g Cashewkerne
n. B. Chilischote(n), 2 - 3 Stück
5 EL Bierhefeflocken
2 TL Currypulver
1 Eigelb
n. B. Butter
Belagzutaten nach Wahl für das Steinpilzrisotto:
50 g Steinpilze, getrocknete
2 Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
350 g Vollkornreis
300 ml Weißwein, trockener
50 g Butter
100 g Parmesan
2 Liter Geflügelfond
Salz und Pfeffer

Zutaten für den Tomatensalat mit frischem Basilikum:

einige Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
3 EL Olivenöl
Paprikapulver
1 Topf Basilikum
Salz und Pfeffer, weißer

Zutaten für das Cashew-Pesto:

1 Topf Basilikum
60 g Cashewkerne
n. B. Parmesan
n. B. Olivenöl
Salz

Zutaten für die Vanilletomaten:

5 Port. Cocktailtomaten
50 g Zucker
100 ml Wasser
2 Sternanis
1 Zimtstange(n)
1 Vanilleschote(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 45 Minuten
Das Hühnerfleisch salzen und von beiden Seiten anbraten. Währenddessen die Kruste zubereiten. Dafür Cashewkerne, Chilischoten, Bierhefeflocken, Currypulver, Eigelb und Butter in den Mixer geben und zu einer groben Paste verarbeiten. Die Paste auf das Fleisch streichen und das Bierhefehühnchen kurz im Ofen bei 180 °C überbacken.

Die Steinpilze für das Risotto in etwas Wasser einweichen. Die Zwiebeln schneiden und in Öl anschwitzen. Den Reis roh dazugeben und anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Köcheln lassen und immer wieder unter ständigem Rühren etwas Geflügelfond dazugeben. Die Steinpilze hinzufügen. Zum Schluss den geriebenen Parmesan und die Butter unterrühren.

Für das Cashew-Pesto die Basilikumblätter zupfen. Alle Zutaten mit dem Pürierstab mixen.

Für die Vanilletomaten das Wasser mit dem Zucker aufsetzen. Die Vanilleschote auskratzen. Das Vanillemark mit der Schote, dem Sternanis und der Zimtstange in den Zuckersirup geben.

Die Cocktailtomaten mit einer Gabel anpieken und im Fond bei geringer Hitze ca. eine Viertelstunde ziehen lassen. Tipp: Die Vanilletomaten bereits am Vortag zubereiten, und über Nacht im Gewürzsud ziehen lassen.

Für den Tomatensalat die Tomaten schneiden. Die Zwiebel würfeln und mit Olivenöl vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Tomaten dazugeben und mischen. Frisches Basilikum über den Salat zupfen.

Dieses Rezept hat Doris in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 1 in der Gesundheitswoche -am Montag, dem 22.03.21, als Hauptgericht zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biene29-kann-kochen

Wir haben das Rezept noch etwas abgewandelt, da wir keine Bierhefeflocken bekommen haben. Insgesamt stimmig. Überraschend gut im Geschmack sind die Vanilletomaten, die wir bereits einen Tag vorher im Sud eingelegt haben. Für die Kruste kann man deutlich weniger Cashewnüsse verwenden. Für 2 Hähnchenbrustfilets reichen 40g Butter, 100g Cashew, 2 TL Curry, 1 Eigelb und statt Chilischoten nur etwas Chiliflocken verwenden. Die Masse haben wir dann mit Dattelsirup abgerundet. Sehr lecker - werden wir wiederholen.

05.04.2021 15:57
Antworten