Kürbis-Hack-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

evtl. vegetarisch möglich

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 11.03.2021



Zutaten

für
1 Butternusskürbis(se)
3 EL Rapsöl
½ TL Gemüsebrühepulver
etwas Paprikapulver, edelsüß
½ Zwiebel(n)
1 Stück(e) Porree, ca. 7 cm lang
250 g Rinderhackfleisch
½ TL Bärlauchpesto
100 ml Sahne
100 ml Milch
50 g Schmelzkäse
n. B. Salz und Pfeffer
4 EL Paniermehl
30 g Butter
etwas Öl zum Braten und für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Kürbis schälen, längs halbieren, Inneres aushöhlen und das Kürbisfleisch würfeln. In einer Auflaufform mit dem Rapsöl, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe- sowie Paprikapulver mischen. Die Hälfte davon in eine Schüssel geben und in einer Mikrowelle bei 750 Watt 3 Minuten garen, dann genauso mit der anderen Hälfte verfahren. Danach wieder in die Auflaufform geben.

Die Zwiebel abziehen und fein würfeln, den Porree putzen und in feine Ringe schneiden. Beides in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Hack zugeben und 5 Minuten kräftig braten. Mit Bärlauchpesto, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. In die Auflaufform geben.

Sahne und Milch in einem Topf erhitzen, Schmelzkäse darin schmelzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kürbiswürfel und die gebratene Hackmasse in der Auflaufform vermengen, die Soße darüber gießen. Mit Paniermehl bestreuen und die Butter in Flöckchen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C Ober-/Unterhitze oder 170 °C Umluft ca. 15 bis 20 Minuten lang backen.

Tipp: Bei Verwendung von Hackfleischersatz ist das Gericht vegetarisch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.