Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Schwein
Winter
Deutschland
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Linsensuppe

klassisch, rheinisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 123 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.10.2005



Zutaten

für
500 g Linsen
3 Liter Brühe
2 Stange/n Porree, in Scheiben geschnitten
1 Stück(e) Knollensellerie, klein gewürfelt
4 große Möhre(n), klein gewürfelt
5 große Kartoffel(n), klein gewürfelt
4 Mettwürste
1 Beinscheibe(n) vom Rind
250 g Gehacktes
1 Scheibe/n Speck, durchwachsen, geräuchert, , klein gewürfelt
3 Zwiebel(n), klein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Beinscheibe in 3 Litern Brühe ca. 1 Stunde kochen. Dann herausholen, das Fleisch vom Knochen lösen, in Stücke schneiden und wieder zuführen. Linsen und Mettwürste dazugeben und weiter kochen.

Gehacktes mit Zwiebeln, einem Ei und Salz und Pfeffer mischen, dann zu Bällchen rollen. Nach 25 Minuten Kochzeit der Linsen das Gemüse und die Hackbällchen dazugeben und weitere 20 - 25 Minuten kochen. Abschmecken.

Vor dem Servieren den Speck auslassen und mit den Zwiebeln goldbraun anrösten. Zur Suppe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

diana56

Danke für das leckere Rezept!

21.08.2019 10:44
Antworten
Mimmomausi

hallöchen meine linsensuppe Köche ich ebenso nur lasse ich die Hackfleischbällchen weg LG Beate

15.06.2019 17:57
Antworten
FarinaII

Lieben Dank für das tolle Rezept. Die Suppe ist gerade fertig und schmeckt schon ganz toll. Morgen wird sie wahrscheinlich noch besser schmecken. Ich habe zwar das Gehackte weggelassen, weil wir das nicht so gern mögen, aber trotzdem tolles Ergebnis. Liebe Grüpe

15.12.2018 15:51
Antworten
Tiffy_liebt_kochen

Super lecker, vielen Dank.

03.11.2018 09:38
Antworten
Jana-Sophie

sehr lecker, ich gebe immer noch etwas Senf mit in die Suppe. Perfektes und gutes Essen!

02.10.2018 17:07
Antworten
vinotinto

Die einzig wahre Art, Linsensuppe zu kochen - grossrumtön... Allerdings mache ich mir nicht die Mühe, Gehacktebällchen zu formen, sondern ich brate es mit den Zwiebeln kurz an und geb es so zur Suppe. Am Tisch schmecke ich dann meine Ration noch mit Zucker und Essig ab - der Rest meiner Familie mag das nicht. ULTRALECKER!!! Viele Grüsse Susanne

03.03.2006 20:02
Antworten
bross

Uns schmeckt die Linsensuppe an besten, wenn mann die Brühe mit Kasseler Rippchen kocht. Ich habe Linsen aus der Tüte genommen. Sehr leckeres Rezept. LG! bross

10.12.2005 11:22
Antworten
241970

Nimmt man frische Linsen?

07.11.2005 16:33
Antworten
Steffen60

Würde ich auch gerne wissen - die dosenlinsen - oder die trockenen?

13.05.2016 15:16
Antworten
Chefkoch_EllenT

Da die Linsen hier insgesamt ca. 50 Minuten gekocht werden, kannst Du davon ausgehen, dass getrocknete Linsen verwendet werden. Linsen aus der Dose wären in dieser Zeit zu Brei verkocht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

13.05.2016 18:02
Antworten