Spinat-Maronen-Süppchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 02.03.2021



Zutaten

für
150 g Blattspinat, frisch
100 g Marone(n), vorgegart, vakuumiert
300 ml Hühnerbrühe
¼ TL Salz
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
75 g Crème fraîche
2 TL Butter
n. B. Salz und Pfeffer, frisch aus der Mühle
etwas Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Spinat waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. 10 Blätter beiseitelegen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Maronen aus der Packung nehmen und 4 Maronen extra beiseitelegen. Die 10 Spinatblätter in feine Streifen schneiden und die 4 Maronen in kleine (ca. 1 - 2 cm große) Stücke schneiden.

1 TL Butter im Topf schmelzen und darin Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Sie sollen keine Farbe nehmen. Mit der Hühnerbrühe ablöschen, die Maronen und das Salz dazugeben. 5 Minuten köcheln lassen. Nun den Spinat in den Topf geben. Den Spinat zusammenfallen lassen und 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Vom Feuer nehmen, Crème fraîche unterrühren und mit einem Mixstab fein pürieren. Mit etwas frisch geriebener Muskatnuss und Salz und Pfeffer abschmecken und die Spinatstreifen einrühren.

Während die Suppe köchelt, den verbliebenen TL Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und darin die Maronenstücke rundherum leicht braun anbraten.

Auf Teller bzw. Schüsseln verteilen und mit den gebratenen Maronenstücken garnieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.