Gurkensuppe und Lachs


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 03.03.21

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 28.02.2021



Zutaten

für

Zutaten für die Suppe:

5 Salatgurke(n)
2 große Zwiebel(n)
5 EL Olivenöl
50 ml Wasser
n. B. Geflügelbrühe, gekörnte
250 ml Sahne
2 Pck. Frischkäse
Salz und Pfeffer
Currypulver
Garam Masala
1 Zitrone(n), Saft davon
1 ½ EL Mirabellenkonfitüre oder Aprikosenkonfitüre
5 Lachsfilet(s) ohne Haut
5 TL Crème fraîche
1 Beet/e Kresse

Zutaten für das Baguette:

250 g Weizenmehl Type 550
160 ml Wasser, lauwarmes
5 g Salz
10 g Frischhefe oder 3 g Trockenhefe
Mehl zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Für die Suppe die Zwiebeln und die Salatgurken schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln in 4 EL Olivenöl anschwitzen und anschließend die Gurkenwürfel dazugeben. Umrühren, das Wasser dazugeben, etwas salzen und alles bei mittlerer Hitze 8 - 10 Minuten köcheln lassen.

Den Topf von der Kochplatte nehmen und die Suppe mit einem Mixstab pürieren. Anschließend den Topf wieder auf die Kochplatte stellen und die Sahne und den Frischkäse dazugeben. Wenn der Frischkäse in der Suppe ganz geschmolzen ist, mit gekörnter Brühe, Pfeffer, Curry, Garam Masala, Zitronensaft und der Konfitüre kräftig abschmecken.

Jetzt die Lachsfilets würfeln, salzen, mit Zitronensaft beträufeln und in 1 EL Olivenöl in der Pfanne so braten, dass die Filets außen knusprig und innen glasig sind.

Anschließend die heiße Suppe auf dem Teller anrichten, pro Teller 4 Lachswürfel zur Suppe geben und mit je einem TL Crème fraîche und etwas Kresse garnieren.

Für das Baguette alle Zutaten mit einem Löffel zu einem Teig verkneten, bis ein fester Teig entstanden ist, also nicht zu lange kneten. Anschließend das Mehl über den Teig streuen und den Teig in einer Schüssel, mit einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt, 20 Minuten ruhen lassen.

Nach 20 Minuten den Teig rechteckig mit den Händen auslegen, dabei kein Nudelholz verwenden. Dann eine Ecke des Rechtecks nach der anderen zur Mitte falten. Dabei bedeckt die erste Ecke die zweite, die dritte Ecke die ersten beiden und schließlich die letzte Ecke alle bisher eingeschlagenen Ecken. Nun das Teig-Päckchen mit den eingeschlagenen Seiten nach unten in eine Schüssel geben und dort abgedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen. Den Schritt des Ausbreiten-Falten-Gehens noch zweimal wiederholen, sodass der Teig insgesamt 80 Minuten geht.

Jetzt den Ofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig jetzt wieder mit den Händen auf der Arbeitsfläche ausbreiten und anschließend aufrollen.

Die Teigrolle mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem gezackten Messer oben ein paarmal schräg einschneiden. So bekommt das Brot sein typisches Aussehen. Bevor sie nun in den Ofen kommt, die Teigrolle noch mit etwas Wasser bepinseln und mit Mehl bestäuben.

Das Baguette 15 - 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Dieses Rezept hat Jorita in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 3 aus Erfurt - am Mittwoch, dem 03.03.21, als Vorspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aretim

Uns hat es prima geschmeckt. Mal was anderes. Werde es zur Gurkenzeit noch mal kochen.

17.04.2021 21:31
Antworten
frauke_reuter

Wirklich sehr lecker. Ich habe noch einen Tl. Piment D'Espelette dazugegeben.

06.03.2021 16:49
Antworten