Augsburger Grießnockerlsuppe mit Gemüse


Rezept speichern  Speichern

Eine kräftige Hühnerbrühe mit reichlich Grießnockerl und Gemüse.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.02.2021



Zutaten

für

Für die Brühe:

500 g Hühnerklein, TK
800 g Wasser
2 EL, gestr. Salz

Für das Gemüse: (Mirepoix)

60 g Karotte(n)
1 Stück(e) Sellerie
1 Stück(e) Lauch
½ m.-große Zwiebel(n)

Zum Würzen: (Bouquet garni)

1 kleines Lorbeerblatt
1 Gewürznelke(n)
1 m.-große Knoblauchzehe(n)
5 Pimentkörner

Für die Klößchen:

250 g Vollmilch
120 g Grieß
20 g Räucherspeck, mager
30 g Butter
2 Ei(er), Größe M
1 TL, gestr. Pfeffer, weißer, frisch aus der Mühle
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
1 EL Backpulver

Für die Einlage: (Gemüseeinlage)

60 g Karotte(n)
50 g Blattspinat, ersatzweise Mangold

Außerdem:

1 ½ Liter Frittieröl, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Hühnerklein auftauen lassen, abbrausen und mit reichlich Wasser 3 Minuten kochen lassen. Abgießen und nochmals abbrausen. Für das Mirepoix das Gemüse waschen oder schälen und klein schneiden. Für das Bouquet garni den Knoblauch an beiden Enden kappen und in der Schale etwas zerquetschen. Die Pimentkörner ebenfalls zerquetschen. Das Mirepoix zusammen mit dem Wasser, dem Salz, dem Hühnerklein und dem Bouquet garni 1 Stunde mit Deckel köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Milch zum Kochen bringen und den Grieß unter Rühren einfließen lassen. Weiter rühren, bis sich ein Kloss gebildet hat. Den Topf vom Herd nehmen und den Grießkloß in einer Schüssel abkühlen lassen. Den Speck sehr fein würfeln und in der Butter braten, bis er duftet.

Eier, Speckwürfelchen samt der Butter, Pfeffer, Muskatnuss und Backpulver in den Teig arbeiten. Den Teig 20 Minuten reifen lassen. Das Frittieröl auf 160 Grad erhitzen. Mit 2 Teelöffeln kleine Nockerl formen und auf einen geölten Teller platzieren. Die Nockerl in 2 Portionen ins heiße Frittieröl geben und in ca. 15 - 20 Minuten hellgelb frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, gut abtropfen lassen und in simmerndes, leicht gesalzenes Wasser geben. In ca. 30 Minuten weich kochen (Probe entnehmen!).

In der Zwischenzeit die Brühe abseihen und die festen Bestandteile verwerfen. Die Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Spinat waschen, die Stiele von den Blättern trennen und mitverwenden. Die Blätter längs und quer halbieren. Ein ca. 40 mm langes Stück von einer Karotte abschneiden, waschen, schälen und mit dem Sparschäler in Streifen zerlegen. Die Brühe zum Kochen bringen, das Gemüse zugeben. 3 Minuten weiter köcheln lassen. Zusammen mit den weichen, abgetropften Nockerln servieren und genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.