Schwarzes Baumblut trifft eine Süßkartoffel und verliebt sich in eine eiskalte Madagascar-Vanille


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 25.02.21

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 21.02.2021



Zutaten

für

Zutaten für die Süßkartoffeln:

2 Süßkartoffel(n)
300 ml Ahornsirup, kanadischer
100 g Butter
1 Zimtstange(n)
etwas Strohrum, 3 Verschlusskappen

Zutaten für das Vanilleeis:

250 ml Milch
250 ml Sahne
1 Vanilleschote(n)
75 g Zucker
5 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden 30 Minuten
Für das Eis den Zucker und die Eigelbe in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Die Milch, die Sahne, das Vanillemark und die Vanilleschote in einen Topf geben. Alles zusammen unter Rühren aufkochen lassen.

Vom Herd nehmen und schnell unter die Zucker-Eigelb-Mischung rühren. Immer Heiß in Kalt gießen. Die Mischung dann zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, aber nicht aufkochen lassen.

Alles abseihen und kalt stellen. Abends nach Wunsch in die Eismaschine geben.

Die Süßkartoffeln in Alufolie wickeln und für ca. 1 Stunde bei 180 °C Umluft in den Ofen geben, bis sie bei Druck leicht nachgeben und danach über mehrere Stunden auskühlen lassen. Dann die Haut abziehen, die jetzt aber fast von alleine abgehen sollte, und das Süßkartoffelfleisch in Würfel schneiden.

Vor dem Servieren Ahornsirup und Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zimtstange einlegen und aufkochen lassen, bis sich große Bläschen bilden und die Mischung reduziert ist.

Die Süßkartoffeln in die reduzierte Masse geben und wenden. Am Schluss mit drei Kappen Strohrum löschen und heiß zum frischen Vanilleeis servieren.

Dieses Rezept hat Frank in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 4 aus Nürnberg - am Donnerstag, dem 25.02.21, als Nachspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

personstnix

Einen der geilsten Nachtische, den ich in letzter Zeit gemacht habe !! Das Vanilleies muss man aber tatsächlich nicht unbedingt selber zubereiten, da es bei dem grandiosen Geschmack der Süsskartoffel/Ahornsirup/Butter/Rum eher als "Neutralisierer" mitläuft... Und das, obwohl ich sonst mein Eis immer selber mache ... Top Nachtisch, gut vorzubereiten und als Überraschung für die Gäste Bombe ...

17.04.2021 12:11
Antworten