Gemüsepfanne mit Skrei / Winter-Dorsch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.03.2021



Zutaten

für
250 g Skreifilet(s)
1 Rosmarinzweig(e)
2 m.-große Kartoffeln, festkochende
2 EL Rosinen, Korinthen oder Sultaninen
1 Porreestange(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
½ Knollensellerie
1 Apfel, z.B. Boskoop
¼ Salatgurke(n)
3 EL Balsamico
4 TL Sojasauce, z.B. Tamari strong oder Kikkoman
3 EL Olivenöl oder Ingweröl
400 ml Wasser
2 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüßes
½ TL Chilipulver
1 TL Salz
2 große Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 30 Minuten
Ein mittelgroßes bis kleines Blech am besten aus Emaille leicht einölen.

Das Filet quer in Streifen schneiden und gleichmäßig auf dem Blech verteilen.

Vom Rosmarinzweig die Nadeln abzupfen und über den Fisch verteilen. Alles andere Gemüse inkl. der ungeschälten Kartoffeln in kleine Streifen schneiden. Besonders feine Ringe aus dem Porree und den Zwiebeln schneiden. Den Knoblauch in feinste Scheibchen schneiden oder mit der Knoblauchpresse gleichmäßig verteilen. Alles nacheinander auf dem Blech und dem Fisch verteilen, zum Schluss noch die Rosinen darüber streuen und die ebenfalls in Scheiben geschnittenen Äpfel und Gurke darauf legen.

Aus Balsamico, Sojasauce, Olivenöl und zunächst 200 ml lauwarmen Wasser einen Fond rühren. Anschließend Salz, Paprikapulver und Chilipulver hineinrühren sowie den Saft von einer Zitrone. Dafür eignet sich hervorragend ein Honigglas mit Schraubdeckel, das man ausgiebig schütteln kann, bis sich alle Bestandteile gut vermischt haben.

Diesen Fond gleichmäßig auf dem Blech verteilen und ggf. einen Tag kühl gestellt ziehen lassen (muss nicht).

Den Backofen auf 200°C (Unterhitze mit Umluft) vorheizen. Keine Oberhitze.

Das Blech, mit dem Dorsch zunächst 20 - 30 Min. auf der mittleren Schiene backen. Mit einem flachen großen Löffel oder einem Pfannenwender das weich gewordene Gemüse vorsichtig etwas andrücken, die entstandene Sauce kurz abschmecken, ob ggf. noch Chili dazu kann. Dann das restliche Wasser ggf. mit dem Chili verrührt über dem Blech verteilen. Jetzt sollten alle Zutaten einigermaßen in Flüssigkeit getaucht sein.

Die Temperatur auf 250 °C erhöhen und weitere 20 Min. backen lassen. Die Flüssigkeit sollte dann je nach Ofen im Wesentlichen verkocht sein, aber gut im Auge behalten. Wenn keine Bläschen mehr zu sehen sind, besteht die Gefahr des Verbrennens. Solange es noch etwas blubbert, ist alles in Ordnung.

Den Ofen ausschalten, aber das Blech ggf. noch 20 - 30 Min. ziehen und abkühlen lassen.

In dieser Zeit kann man in Ruhe den Tisch decken, eventuell eine kühle Flasche Grauburgunder (dringend empfohlen) bereitstellen.

Individuell mit geviertelten Zitronen garnieren, zum Selbstausquetschen je nach Geschmack.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.