Geschmorter Lauch, Belugalinsen und Belper Knolle


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 19.02.21

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.02.2021



Zutaten

für

Zutaten für die Linsen:

150 g Belugalinsen
2 Gläser Geflügelfond
1 Karotte(n)
1 Zwiebel(n)
50 ml Weißwein (kann von der großen Flasche genommen werden)

Zutaten für die Beurre Blanc:

4 Schalotte(n)
250 g Butter
1 gr. Flasche(n) Weißwein

Zutaten für den Lauch:

5 Lauchstange(n)
1 TL Kurkumapulver
1 EL Schwarzkümmel
3 EL Olivenöl
n. B. Butter

Zutaten zum Anrichten:

50 g Crème fraîche
1 Granatapfel
1 EL Sonnenblumenöl
n. B. Käse (Belper Knolle)
Salz und Pfeffer
1 EL Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Karotte und die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Karotte und die Zwiebel andünsten. Sobald diese schön angebraten sind, mit einem Schluck von dem Weißwein ablöschen und diesen einkochen lassen, den Rest des Weißweins zur Seite stellen. Wenn der Wein fast verkocht ist, die Linsen dazugeben und kurz mitbraten. Dann mit dem Fond auffüllen und kochen lassen. Wenn die ganze Flüssigkeit verkocht ist, die Linsen mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese sind nun fertig.

Für die Beurre Blanc die Schalotten schälen und klein schneiden. Anschließend in einem Topf mit etwas Sonnenblumenöl anschwitzen und immer wieder mit Weißwein ablöschen, bis die Flasche leer ist. Sobald die letzte Flüssigkeit fast verkocht ist, die Butter dazugeben und schmelzen lassen. Anschließend pürieren und, falls notwendig, mit Salz abschmecken. Diese ist dann auch fertig.
Anmerkung: Falls man die Beurre Blanc vorbereitet, nicht wundern, dass sie beim Abkühlen etwas fester wird. Sie verflüssigt sich bei erneutem Erhitzen wieder.

Für den Lauch den Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Den Lauch waschen und oben und unten abschneiden, sodass 5 gleich lange runde Stangen übrig bleiben. Diese dann der Länge nach halbieren und auf ein Backblech geben. Anschließend mit Olivenöl, Kurkuma, Schwarzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Dann den Lauch ca. 20 Minuten in den Ofen schieben.

Sobald die 20 Minuten vorbei sind, den Lauch kurz rausholen und auf jede Hälfte des Lauchs ein kleines bisschen Butter geben (am besten 10 kleine „Scheiben“ Butter vorbereiten und im Kühlschrank lagern). Dann den gebutterten Lauch nochmal ca. 2 - 3 Minuten in den Ofen schieben. Dann ist dieser fertig.

Die Creme fraîche in eine Schüssel geben, etwas Salz und Zitronensaft dazugeben und umrühren.

Den Lauch auf den Teller geben, die Linsen und die Beurre Blanc darüber geben und die frische Belper Knolle darüber reiben. Die Creme fraîche an die Seite geben und alles mit Granatapfelkernen dekorieren.

Dieses Rezept hat Kevin in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 5 aus Frankfurt - am Freitag, dem 19.02.21, als Vorspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rikewilli60

Wir fanden es super lecker, haben es heute zum zweiten Mal gemacht. Dieses Mal ohne Beurre blanc. Dafür Creme fraîche mit Granatapfel. Empfehlenswert ist wirklich, wie in der Sendung erwähnt, die einzelnen Streifen von Porree abzuziehen und mit einer Portion Linsen zu essen!

06.03.2021 21:01
Antworten
Triple_C

Ein absolut fantastisches Gericht! Mich hat es selbst überrascht, weil ich dachte, dass ich Lauch gar nicht mag... einer Vorahnung folgend habe ich es dennoch ausprobiert... was soll ich sagen? Ich war restlos begeistert und bin zum Lauch-Fan bekehrt worden. Einzig die Buttermenge war mir etwas zuviel, beim nächsten Mal lasse ich die Extra-Butterung des Lauchs am Ende weg, die braucht es für mich nicht. Das ist aber mein persönlicher Geschmack und tut den 5***** keinen Abbruch, einfach top - unbedingt nachkochen!!!

28.02.2021 22:33
Antworten
NoraThu

Ich fand es super. Der Lauch schmeckt göttlich. Ich habe anstatt der weißen Butter eine abgewandelte Creme Fraiche genommen, da ich nicht soviel Zeit hatte, aber alle waren begeistert.

25.02.2021 09:08
Antworten
juttaobst

Habe das Rezept als vegetarisches Hauptgericht für uns gemacht. Waren total begeistert und -durch die Beurre blanc- auch pappsatt. Von den Menürezepten werde ich bestimmt noch mal etwas nachkochen. Danke für das Rezept!

23.02.2021 14:31
Antworten