Gegrillter Roastbeef-Braten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Raucharoma vom Gasgrill, supersaftig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 11.03.2021



Zutaten

für
1 kg Roastbeef
2 EL Honig
etwas Salz und Pfeffer grob zerstoßen, alternativ ein gutes Steakgewürz
einige Räucherchips (Ahorn, Buche) oder ähnlich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 4 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 8 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 22 Minuten
Den Grill auf starke direkte Hitze einregeln. Das Roastbeef, wenn erforderlich, vom Fett und der darunter liegenden Sehne befreien. Zunächst nicht würzen, sondern erst mal scharf anbraten.
Dafür einfach von beiden Seiten ca. 3 Minuten bei direkter Hitze anbraten.

Wenn das Fleisch leckere Röstaromen hat, kann es vorübergehend vom Grill genommen werden.

Den Grill für indirekte Hitze vorbereiten. Es werden moderate Temperaturen um
die 150 °C benötigt.

Derweil etwa 2 EL Honig in einer kleinen Glasschale im Grill flüssig werden lassen (evtl. vorsichtig und kurz bei geringer Hitze in der Mikrowelle). Den flüssigen Honig auf eine Seite des Roastbeefs pinseln und anschließend großzügig grob zerstoßenen Pfeffer und Salz darauf verteilen.

Im Grill eine gute Hand voll Räucherchips zum Räuchern bringen. Das Roastbeef nun auflegen und in ca. 45 – 60 Minuten fertig garen.

Als Raucharoma empfiehlt sich eine milde Holzsorte wie Ahornholz. Es reicht völlig aus, wenn es ca. 15 Minuten lang räuchert. Hat das Roastbeef eine Kerntemperatur von 56 – 58 °C erreicht,
ist es fertig. Die Kerntemperatur des Roastbeefs misst man am besten mit einem ins Fleisch gesteckten Funkthermometer.

Den fertigen Braten vom Grill nehmen und mindestens 3 – 4 Minuten ruhen lassen. In feine Scheiben aufschneiden und direkt warm genießen, oder am Stück kalt werden lassen und zum Frühstück hauchdünn aufschneiden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.