Zartes Huhn Chengdu


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Hühnerschenkelstreifen in würziger Bohnensauce als Beilage, Rezept aus Peking, China

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 08.02.2021



Zutaten

für
2 Hühnerschenkel

Für die Marinade:

4 Peperoni, rot . lang, mild
4 m.-große Tomate(n)
200 g Sauce (Springrollsauce ala Sanur Beach), siehe Anhang
2 EL Austernsauce (Saus Tiram)
2 EL Fischsauce, hell, z. B. kecap ikan "King Lobster"
n. B. Tomatensaft

Für die Gewürzmischung:

4 Kaffir-Limettenblätter
20 g Ingwerwurzel
8 kleine Zwiebel(n), rot
4 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 kleine Frühlingszwiebel(n)
2 EL Sonnenblumenöl
15 g Kokos-Palmzucker

Für die Sauce:

1 Frühlingszwiebel(n)
3 EL Bohnenpaste, gelb
1 EL Sojasauce, light
2 EL Reiswein (Arak Masak)
2 EL Tapiokamehl
100 g Marinade
1 TL Hühnerbrühepulver
1 EL Sesamöl, hell

Außerdem:

1 ½ Liter Frittieröl
4 Blätter Pak Choi

Zum Garnieren:

4 Kirschtomate(n)
4 Peperoni, grün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Hühnerschenkel waschen und die Haut entfernen. Ober- und Unterschenkel am Gelenk trennen. Die roten Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und die Hälften diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel quer halbieren.

Für die Marinade die Peperoni mit den Tomaten und den restlichen Zutaten in einen Blender geben und bei höchster Drehzahl 1 Minute fein pürieren.

Die Kaffir-Limettenblätter waschen und als Ganzes verwenden. Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer ein ca. 4 cm langes Stück abschneiden und zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Nicht gebrauchte Würfelchen einfrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen und von oben her in dünne Röllchen schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereithalten.

Die Gewürze mit dem Sonnenblumenöl braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Den Kokoszucker zufügen und 1 Minute pfannenrühren. Mit dem Püree aus dem Blender ablöschen und diese Mischung in einen 2 Liter fassenden Schmortopf geben. Die Hühnerschenkel dazugeben. Sollten sie nicht ganz bedeckt sein, mit Tomatensaft ausgleichen. 40 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Hin und wieder umrühren. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, die Hühnerschenkel mit einem Schaumlöffel entnehmen und von anhängenden Gewürzteilen säubern. 100 ml von der Marinade abnehmen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen.

Die Zutaten für die Sauce in einem Topf mischen und sämig einkochen lassen.

Das Frittieröl auf 220 °C erhitzen. Die Zutaten zum Garnieren waschen, zurechtschneiden und eine Servierschale mit den blanchierten Pak Choiblättern belegen.

Die Hühnerschenkel in 2 Portionen hellbraun frittieren (dauert ca. 10 - 15 Sekunden, Achtung Spritzgefahr!) abtropfen und etwas erkalten lassen. Die Knochen von den Schenkeln entfernen und das Fleisch in der Servierschale platzieren. Mit der Sauce übergieße. Fertig garnieren, gut warm als Beilage servieren.

Anhang: Hier findet ihr das Rezept für die Sprinrollsauce Sanur Beach: https://www.chefkoch.de/rezepte/3962751607426317/Springrollsauce-ala-Sanur-Beach.html

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.