Kaninchen, französisch, im Römertopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.10.2005



Zutaten

für
1 Kaninchen, küchenfertig
4 Scheibe/n Speck
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
1 Brötchen, altbacken
1 Zwiebel(n)
2 Pkt. Suppengrün (TK)
½ Liter Wein, rot
1 Becher saure Sahne
1 Pkt. Saucenpulver zu Geflügel oder Bratensoße
1 EL Senf und Thymian
Salz und Pfeffer
Knoblauchpulver und Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kaninchen waschen und von innen und außen mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, sparsam Rosmarin und Thymian würzen. Das Gehackte mit Zwiebel, Ei, Brötchen, Senf und Gewürzen anmachen und das Kaninchen damit füllen. Wer mag, kann auch die sehr kleingehackten Innereien dazu geben.
Kaninchen mit Holzspießen oder Küchengarn verschließen und in den gewässerten Römertopf legen. Mit den Speckscheiben belegen und Deckel schließen. Topf in den kalten Backofen stellen und bei 200°C 45 Minuten garen. Rotwein und Suppengrün in einen Topf geben und aufkochen, saure Sahne dazu und ebenfalls kurz aufkochen. Flüssigkeit zum Kaninchen gießen, Topf wieder verschließen und weitere 70-80 Minuten garen. Danach das Kaninchen rumdrehen und im Deckel 30 Minuten bräunen.

In der Zwischenzeit die Soße in einen Topf geben und entfetten. Aufkochen und die Geflügel- oder Bratensoße einrühren. Mit etwas Crème fraiche verfeinern und zu dem fertigen Kaninchen reichen.
Dazu passen natürlich Klöße und Rotkohl, aber auch andere Gemüsesorten, wie z. B. Wirsing, schmecken sehr lecker dazu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.