Kartoffel
Party
Salat
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsalat wie bei Mama

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 12.10.2005



Zutaten

für
1.200 g Pellkartoffeln, in Scheiben
250 g Mayonnaise
250 g Gewürzgurke(n), in Würfel mit Fond
200 g Salatgurke(n), in Scheiben
5 Radieschen, in Scheiben
100 g Zwiebel(n), gewürfelt
6 g Salz
15 g Zucker
10 g Essig
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Zuerst Mayonnaise, Gewürzgurkenfond, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren, dann die Gewürzgurken und Zwiebeln dazu geben. Kartoffeln locker unterheben. Erst kurz vor dem Verzehr die Radieschen unterrühren, sie färben den Kartoffelsalat sonst rosa.
Wer mag, kann auch noch gekochte Eierscheiben unterheben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kathi33

hey carine und duessi ... schön das euch der kartoffelsalat geschmeckt hat...;o) greetz kathi

14.05.2006 21:17
Antworten
duessi7

Mir hats geschmeckt, genauso ein Rezept habe ich gesucht. Danke sehr!

02.01.2006 20:56
Antworten
Carine

Hallo Kathi Mir gefiehl dein Rezept ganz gut, habe ich mich auch genau daran gehalten, uns allen hat er gut geschmeckt. Danke für das Rezpet Lieben Gruß Carine

31.12.2005 16:42
Antworten
kathi33

hey.. danke für eure kommentare... positiv wie auch negativ...;o) hatte mich hier schon bereits geäußert, aber das wurde bereits gelöscht, warum auch immer?!? ;o( naja...ich kann nur wiederholt sagen: in der küche kann doch jeder so herrlich kreativ sein... mal mehr mal weniger zucker/salz verwenden wie es jedem beliebt... in diesem sinne... guten appetit und viel spaß liebe grüße kathi

03.11.2005 22:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Warum müssen die Leute eigentlich immer an den Namen rummäkeln. Wenn dein Salat anders ist, igelin, dann gib doch das Rezept auch ein. Aber mecker doch bitte nicht , sondern probier ihn vorher. Nur weil deiner anders ist muss der hier doch nicht schlecht sein. Das finde ich doch etwas unfair gegenüber der Userin.

02.11.2005 18:05
Antworten
Schwalbe

Hallo, ich würde mal versuchen, die Gurkenflüssigkeit zusammen mit dem Essig, (evtl.mit Wasser,besser Brühe,verlängert) Salz & Pfeffer und dem Zucker aufzukochen und dann etwas abgekühlt über die Kartoffeln geben. Vorher noch die Zwiebeln unter die kartoffeln heben. Wer jetzt noch jede Menge wachsweich gekochte, gewürfelte Eier zugibt und dann erst die Majo, (selbstgemachte oder ganz Gute, die ordentlich Fett hat)der hat einen sehr leckeren Salat !!Wem das zu Fett ist, findet andere Alternativen.....!Wie immer bei uns, hat Oma mit viel frischer Petersilie garniert! VG Schwalbe

01.11.2005 19:28
Antworten
igel-123

soooo wenig Salz ist das nicht ein bißchen zu wenig? Ach so, das soll ein süßer Salat werden. Ja dann.... Bei jeder Mama schmeckt übrigens der Kartoffelsalat anders. Das heißt in jeder Gegend schmeckt er anders. Bei meinem Kartoffelsalat gibt es Öl und keine Majonaise, Salz und keinen Zucker. Das wichtigste bei meinem Salat ist, daß er aus warmen Kartoffeln gemacht wird und danach gleich gegessen wird. Bei warmen Kartoffeln zieht alles gut ein und ich bilde mir ein, daß er dann gut verdaulich ist. LG Igelin

12.10.2005 21:52
Antworten