Brezenknödel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.10.2005



Zutaten

für
6 Laugenbrezel(n) vom Vortag
100 g Zwiebel(n), fein gewürfelt
200 ml Milch
3 Ei(er)
1 Bund Petersilie, gehackt
50 g Butter
Salz und Pfeffer
Muskat
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Brezen in kleine Würfel schneiden. Milch erhitzen und über die Brezen geben. Eier und Petersilie unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Zwiebeln in der Butter anschwitzen und ebenfalls zum Knödelteig geben. Alles etwa 20 - 30 Minuten gut durchziehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit kurz durchrühren.
Dann 6 bis 7 Knödel formen und in kochendem Salzwasser etwa 25 Minuten köcheln lassen. Die Knödel aus dem Wasser nehmen und heiß servieren.

Variante: Nicht Knödel, sondern eine Wurst aus dem Teig formen und wie Serviettenknödel eingerollt in kochendem Salzwasser köcheln lassen, bis sie gar ist. Dann in Scheiben schneiden und heiß servieren.

Kalt geworden, lässt sich der Serviettenknödel am nächsten Tag, in Scheiben geschnitten, in Butter goldbraun angebraten, zu jedem Braten servieren

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

merle80

Hab die Knödel schon häufiger gemacht und wir mögen sie sehr gerne. Heute müsste ich den Teig allerdings einige Stunden eher zubereiten und würde ihn gern fertig zubereitet stehen lassen. Geht das?

26.12.2021 06:37
Antworten
seventh_son

Für was ist denn die Butter gedacht? Nur zum Anschwitzen der Zwiebeln? Kommt im Rezept nicht mehr vor.

17.12.2021 16:25
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo seventh_son, genau dazu ist sie gedacht. Ich habe das im Rezept jetzt etwas deutlicher gemacht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

18.12.2021 12:03
Antworten
seventh_son

Vielen Dank.

19.12.2021 12:57
Antworten
Barbara111

Ein Super-Rezept! Ich habe heute zum ersten Mal im Leben Brezelknödel selbst gemacht, und sie sind sofort gelungen. Einfach nur lecker! Und das sagt eine, die normale Semmelknödel überhaupt nicht mag.

14.12.2021 14:53
Antworten
kapuzineräffchen

Ich kenn dieses leckere Kloß-Rezept auch mit ganz normalen, etwas altbackenen Brötchen. Gut auch, wenn man ein Kümmelbrötchen mit reinschneidet. Wir essen dazu gerne auch eine Tomatensoße, ist mit einer großen Schüssel Salat so was wie ein vegetarisches Mittagessen. Grüße

11.12.2005 15:49
Antworten
özlem

Habe heute zum ersten Mal Knödel gemacht. Sie sahen etwas eigentümlich aus, aber haben nicht schlecht geschmeckt! Da ich keine 6 Brezeln hatte habe ich jede fehlende mit einem Brötchen ersetzt, hat gut geklappt. Grüßle Özlem

08.12.2005 20:23
Antworten
georgij

Sind dann einfach keine Brezenknödel. Weil normale Semmeln kein Laugengebäck ist. Schmeckt, aber anders.

19.12.2020 14:41
Antworten
megaturtle

Ich habe leider keine Brezeln bekommen und musste Laugenstangen kaufen. Wie viel Gramm sind denn die o. g. 6 Brezeln?

24.12.2020 09:34
Antworten
georgij

Die Menge einfach ausprobieren.

24.12.2020 12:18
Antworten