Winterliches Apfeltrio


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 10.02.21

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 07.02.2021



Zutaten

für

Zutaten für die Apfel-Amarettini-Gläser:

5 Äpfel
100 g Zucker
5 EL Marsala
200 ml Sahne
250 g Mascarpone
2 ½ Pck. Sahnesteif
1 ¼ Pck. Vanillezucker
65 g Honig, flüssiger
7 ½ EL Amarettini, zerbröselt
n. B. Amarettini, zerbröselt, zum Bestreuen

Zutaten für das Eis:

1 Ei(er), evtl. 2
80 g Zucker
40 g Glukosesirup
2 Eigelb, Größe L
300 ml Milch
200 ml Sahne
1 Prise(n) Salz
1 Tonkabohne(n)

Zutaten für die Bratäpfel:

5 Äpfel
5 Dominosteine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 7 Stunden
Für die Apfel-Amarettini-Gläser die Äpfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. In einen Topf geben. Mit Zucker bestreuen und mit Marsala übergießen. Kurz aufkochen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Dann abkühlen lassen und pürieren.

Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Mascarpone mit dem Honig glatt rühren. Die Sahne unterheben und kalt stellen.

Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz grob zerbröseln.

In 5 Dessertgläser zuerst Mascarponecreme, dann Amarettini, wieder Creme, Apfelpüree und zuletzt Creme schichten. Mit Amarettinibröseln bestreuen. Kalt stellen.

Dann das Eis zubereiten. Die Tonkabohne mit einer Reibe zu einem Pulver verarbeiten. Je feiner, desto besser.

Die Eigelbe mit dem Zucker, dem Glukosesirup und dem Salz verrühren, bis sich der Zucker gut aufgelöst hat. Die Sahne und Milch in einem Topf etwas erhitzen, aber nicht kochen! Die Sahne langsam unter Rühren zu der Ei-Zucker-Mischung geben. Die Mischung zurück in den Topf geben und die geriebene Tonkabohne hinzufügen. Erhitzen, aber nicht kochen, bis die Mischung dickflüssiger wird und man sie auf einem Löffel „zur Rose“ pusten kann.

Auf Zimmertemperatur, besser noch auf Kühlschranktemperatur, runterkühlen lassen und dann in die Eismaschine geben.

Für die Bratäpfel bei allen Äpfeln das Kerngehäuse ausstechen, mit Dominosteinen füllen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen.

Dieses Rezept hat Robert in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 3 aus Hannover - am Mittwoch, dem 10.02.21, als Nachspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.