Bohneneintopf mit Kartoffeln, Paprika und Mehlklößen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.03.2021



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot
4 m.-große Kartoffeln, vorwiegend festkochend
500 g Bohnen, grüne, TK
100 g Speckwürfel
20 ml Sojasauce, dunkel
2 Liter Wasser

Für die Klößchen:

2 Ei(er)
50 ml Milch
100 g Mehl
2 TL Knoblauchpulver
1 TL Basilikum, gerebelt
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Speckwürfel in einem Topf ohne Öl bei großer Hitze anbraten, bis sie schön braun sind. Anschließend mit der Sojasoße ablöschen und diese reduzieren lassen.

Die Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln.

Für die Klößchen Eier und Milch verrühren, bis alles gut vermischt ist. Knoblauchpulver, Basilikum, Salz und Mehl hinzufügen und gut verrühren. Es soll ein zähflüssiger Teig entstehen. Gegebenenfalls Milch oder Mehl hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Das Wasser in den Topf geben, Kartoffeln und Bohnen dazugeben. TK Bohnen gefroren hineingeben und bei großer Hitze aufkochen. Paprika dazugeben und bei mittlere Hitze kochen, bis die die Bohnen und Kartoffeln weich genug sind.

Den Teig mit einem Esslöffel portionsweise in die fast fertige Suppe geben. Noch einmal kurz aufkochen lassen, bis die Teigklümpchen an die Oberfläche steigen.

Tipp:
Bei frischen Bohnen verringert sich die Garzeit, deshalb diese erst ein paar Minuten nach den Kartoffeln hinzugeben. Schmeckt auch aufgewärmt am nächsten Tag lecker.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ranja1169

Hab vergessen, das ich auch noch Zuckererbsenschoten in ca. 1 cm breiten Streifen geschnitten mit rein hab. Ebenso hab ich den Basilikum, der eigentlich in die Klöße gehört, einfach am Ende als Deko drüber gestreut.

26.04.2021 16:08
Antworten
AndyKüchensau

Freut mich wenn es geschmeckt hat. Habe da auch schon mit anderen Gemüsesorten gearbeitet.

29.04.2021 22:06
Antworten
Ranja1169

Lecker! Hab noch Lauch und vorher zum Speck 1 kleine fein gewürfelte Zwiebel dran gemacht und noch etwas mehr Sojasauce und etwas gekörnte Brühe, da es mir zu salzarm war. Bei den Mehlklössen hab ich ein ganz neutrales Rezept genommen. Mehl, Ei, Wasser Salz, Muskat. Am nächsten Tag auf dem Herd aufgewärmt war das ganze nochmal doppelt so lecker! Super Basisrezept für alle möglichen Gemüsevariationen. Wird es öfter geben, je nachdem was die Gemüseschublade hergibt. Danke für die Inspiration 😊

26.04.2021 15:57
Antworten