Honiglamm mit Wurzelpüree


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.02.2021



Zutaten

für

Für das Fleisch:

3 Lammlachse à 150 g

Für die Marinade:

5 EL Olivenöl, extra vergine
1 Knoblauchzehe(n), gerieben
1 Msp. Pimentpulver
1 Msp. Zimtpulver
½ TL Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 Msp. Bockshornklee, gemahlen
1 EL Honig, flüssiger
½ TL Thymian, getrocknet
½ TL Rosmarin, getrocknet

Für die Sauce:

3 EL Olivenöl extra vergine
20 g Butter
3 Zwiebel(n), rot
3 Knoblauchzehe(n)
Salz
500 ml Lammfond
1 EL Honig, flüssiger

Für das Püree:

3 große Kartoffel(n)
1 Petersilienwurzel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
100 ml Sahne
30 g Butter
Salz
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Lammlachse von Sehnen, Silberhäuten und Fett befreien.
Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren und das Fleisch damit einstreichen. Abgedeckt über Nacht durchziehen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebel in Ringe, Knoblauch in kleine Würfel schneiden.
Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch scharf anbraten. Zwiebel, Knoblauch, etwas Salz und Lammfond dazugeben, abdecken und bei 180 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten schmoren lassen. Eventuell etwas mit Wasser verdünnen und dann den Honig einrühren.

Für das Püree die Kartoffeln, die Petersilienwurzel und den Knoblauch schälen, im kalten, NICHT gesalzenen Wasser aufsetzen und weichkochen. Abgießen und stampfen.
Sahne mit Butter Salz und Muskat erwärmen, zum Stampf geben und gut vermischen.

Soße auf einen vorgewärmten Teller geben, das Fleisch etwas schräg in Scheiben schneiden, auf der Soße anrichten, Püree dazu geben und mit etwas Petersilie bestreuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.