Deutschland
Europa
Festlich
Frucht
Herbst
Suppe
Vorspeise
Winter
gekocht
spezial
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brat - Birnensuppe mit geräucherter Entenbrust

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.10.2005



Zutaten

für
200 g Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
6 Stiel/e Majoran
250 g Kartoffel(n), festkochend
4 Birne(n)
80 g Butter
200 ml Wein, weiß
800 ml Gemüsebrühe
500 ml Sahne
16 Scheibe/n Entenbrust
Salz und Pfeffer
Chips (Birnenchips), getrocknete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden. Von den Majoranstielen jeweils das obere Viertel abschneiden und beiseite legen, restliche Blätter abzupfen und fein schneiden. Kartoffeln schälen. Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und vierteln. Birnen und Kartoffel in ca. 1-cm-große Stücke schneiden.
In einem Topf die Butter zerlassen, Zwiebeln, Knoblauch, Majoran, Birnen und Kartoffeln darin für 2 Minuten kräftig anbraten. Wein dazugießen und einkochen lassen. Mit Fond und Sahne auffüllen und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb in einen anderen Topf streichen.
Einmal aufkochen, salzen und pfeffern. Jeweils 2 Scheiben Entenbrust der Länge nach auf Spieße stecken. Suppe in vorgewärmten Tellern mit je 1 Spieß, Majoranspitzen und Birnenchips servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rattenfrau

Ich hatte diese Woche im Restaurant eine sehr leckere Gemüse-Birnensuppe gegessen. Deswegen habe ich ein Rezept mit Birne gesucht und dieses hier nachgekocht. Es schmeckte sehr gut, allerdings weniger nach Birne als im Restaurant. Majoran hatte ich nicht, nächstes Mal probiere ich es mit aus. Ich habe das im Sieb hängenbleibende ich sage mal Fruchtfleisch aufgefangen und separat serviert. Das schmeckt dann mehr nach Birne. Durchgesiebt ist es aber sehr fein und da es nicht jeder mit Fruchtfleisch mag ist das auch zu empfehlen. Als Einlage hatte ich 2 Scheiben angebratenen Speck pro Teller. Gibt es sicherlich wieder bei mir.

23.11.2013 21:21
Antworten
Carapace

Ich habe 3 grosse Abatebirnen genommen und nur 400 ml Sahne - schmeckte sehr angenehm fruchtig. Statt der Entenbrust eine kleine Einlage von gebratenen Steinpilzen, dazu die Majoranspitzen - super. Werde ich sicher noch mal machen!

28.10.2012 15:15
Antworten
orca

Die Suppe war sehr lecker, aber der Birnengeschmack ist ein Bisschen unter gegagnen... denke man sollte sich bei der Auswahl der Brinen ein Bisschen mehr Zeit nehmen als ich es getan habe ;-) Die geräucherte Entenbrust habe ich kurz vor dem Servieren noch mal in der Pfanne auf Betriebstemperatur gebracht. Bon Apetit!

23.06.2011 14:55
Antworten