Annas Curry - Frischkäse - Huhn


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 08.10.2005



Zutaten

für

Für die Marinade:

3 EL Olivenöl
2 EL Curry, (Madras-Curry)
1 EL Paprikapulver
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
½ Zitrone(n), unbehandelt, davon der Saft und die Schale
1 TL Honig
1 TL Zimt, gemahlener
1 TL Salz
1 Huhn, küchenfertig, ohne Innereien (ca. 1,2 kg)
1 Bund Kräuter (Basilikum, Petersilie, Kerbel...)
200 g Frischkäse, neutral
100 g Schinken (Serrano)
700 g Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Zutaten für die Marinade vermischen. Das Bund Kräuter hacken und mit dem Frischkäse vermischen. Es ist eigentlich egal, was für Kräuter verwendet werden, wichtig ist nur, dass sie nicht zu dominant im Geschmack sind. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
Den Frischkäse in das Huhn füllen. Wer mag, kann das Huhn zustecken, es schmeckt allerdings auch sehr lecker, wenn der Käse etwas austritt und sich mit dem Gemüse vermischt.
Den Schinken hacken und vorsichtig zwischen Hühnerbrust und Haut schieben, Reste beiseite stellen.
Nun die Marinade in das Huhn einmassieren. Am Besten funktioniert das, wenn man erst die Marinade und dann das Huhn in einen Plastikbeutel gibt, diesen verschließt und alles von außen gut einmassiert. Das Huhn dann für mindestens drei Stunden im Beutel in den Kühlschrank geben.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Kartoffeln schälen, in etwa gleich große Stücke schneiden und vorkochen. (Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie sonst, trotz der langen Zeit im Ofen, nicht gar werden.)
Die Zwiebeln schälen, Enden abschneiden und längs achteln.
Einen Bräter mit wenig Öl auspinseln, das Huhn hineinsetzen, Kartoffeln und Zwiebeln rundherum verteilen.
Für etwa eine Stunde im Ofen garen. Herausnehmen und den restlichen Schinken über dem Gemüse verteilen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

arthurdent42

Nein, habe ich nicht gemacht. LG!

27.09.2010 20:38
Antworten
hadassa44

hallo, gibst du das hähnchen mit der brust nach unten in den bräter. lg hadassa

19.09.2010 12:35
Antworten
knuffeltuff

sehr toll. ich hab keine erfahrung mit ganzen hühnern gehabt aber allen hats geschmeckt.

14.07.2010 01:52
Antworten
Steffi2308

Sehr,sehr lecker.......Göga und Kind waren ebenfalls begeistert :O)

23.05.2010 14:37
Antworten
rette63

den serrano-schinken haben wir mit schwarzwälder ersetzen müssen. ausserdem haben wir noch 2 tomaten mit zu den kartoffeln geschnitten. das ganze war sehr lecker, besonders die frischkäsefüllung und die haut.

01.11.2005 18:11
Antworten
arthurdent42

Hallo! Habe gerade bemerkt, dass die Zutatenliste mangels einer freien Zeile so aussieht, als ob alle Zutaten zur Marinade gehören. Das stimmt natürlich nicht. In die Marinade gehören die ersten acht Zutaten, von Olivenöl bis Salz. Liebe Grüße, arthurdent42

13.10.2005 21:54
Antworten