Brokkolisuppe Low Carb


Rezept speichern  Speichern

Mit wenigen Grundzutaten eine gesunde, fett- und kalorienarme Suppe zubereiten.

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 05.01.2021



Zutaten

für
1 Kopf Brokkoli, ca.500 g
2 kleine Karotte(n), ca 75 g
75 g Porree
100 g Schalotte(n)
10 g Knoblauch
700 ml Gemüsebrühe, ungesalzen, alternativ Mineralwasser
75 g Parmesan, frisch gerieben
2 EL Olivenöl
1 TL, gehäuft Muskatnuss, geriebene
2 Prise(n) Pfeffer, fein gemahlen
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Brokkoliröschen vom Strunk schneiden und 10 Minuten wässern. Den Strunk abspülen, am unteren Ende von der holzigen Schale befreien und in kleine Teile schneiden. Die Karotten waschen und putzen.

Karotten, Brokkoliröschen, Strunkteile, Muskatabrieb in 750 ml Brühe oder auch Wasser mit Zugabe von Salz garen. Nach etwa 5 - 7 Minuten ca.150 g Röschen und die Karotten entnehmen, in kaltem Wasser abschrecken, abschütteln und abgedeckt zwischenparken. Den verbliebenen Rest in der Brühe weich kochen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen und die gewürfelten Schalotten- und Knoblauchzehen, als auch die gewürfelte Porreestange dazugeben und unter mehrmaligem Schwenken braten, bis die Mischung zu bräunen beginnt.

Aus dem Kochtopf die Hälfte der Brühe entnehmen, auffangen und kurz zur Seite stellen. Den Pfanneninhalt in den Kochtopf umfüllen und die gesamte Mischung mit einem Pürierstab zerkleinern, bis eine homogene Masse entstanden ist. Parmesan, Pfeffer und die entnommene Brühe dazugeben und weiter pürieren, bis die Konsistenz der Suppe gut cremig ist. Mit Salz abschmecken.

Für die Garnierung der Suppe die Karotten in Stifte schneiden und mit den Röschen in der Mikrowelle erwärmen. Auch ein mageres, gebratenes Stück Fleisch kann man zu der Suppe reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Hallo JohannaSophie, ich bin davon überzeugt, das den anderen die Suppe auch schmecken wird, denn sie ist wirklich lecker. Bye eisbobby

06.01.2021 07:45
Antworten
JoannaSophie

Habe die Suppe gestern fpr meine Kollegen und mich vorgekocht und fand sie schon beim Probieren sehr lecker. Musste meine Kinder sogar davon fernhalten, die eigentlich ein gespaltenes Verhältnis zu Gemüse haben. Hoffe den anderen schmeckt es genauso gut.

06.01.2021 07:34
Antworten