Backen
Dessert
Europa
Herbst
Schweiz
Süßspeise
Tarte
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Faule Weiber Zwetschgenwähe

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.10.2005



Zutaten

für
140 g Teig, Fertigkuchenteig in der Backform
1 dl Sahne oder Halbrahm
40 g Zucker oder ausgerechnete Menge Süßstoff
1 Ei(er)
10 g Haselnüsse, gemahlene
250 g Pflaume(n) (Zwetschgen, halbiert)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In den Kuchenboden mit einer Gabel Löcher stechen. Die gemahlenen Haselnüsse auf dem Boden verteilen. Man kann die Nüsse weglassen, dann sollte man aber den Boden für ca. 10min vorbacken, da er sonst gerne durchsaftet. Nun die halbierten, entsteinten Zwetschgen, mit der Schnittfläche nach oben, satt nebeneinander auf den Kuchenboden setzten. Das Ei, den Zucker oder Süßstoff mit der Sahne verquirlen und diesen Guss über die Zwetschgen gießen. Die Wähe nun für 30 min bei 200°C (mehr verträgt die Backform nicht ) mit Ober- und unter Hitze backen.

Man kann die Wähe als Dessert essen oder mit Milchkaffee zum Abendessen (hier bei den Bauern üblich). Als Hauptspeise oder bei guten Essern sollte aber eine größere Wähe gemacht werden.
Die Früchte lassen sich durch jedes andere Obst ersetzten und man muss nur die Zuckermenge anpassen.

Die Wähe hat bei 100g mit Süßstoff und 15% Rahm: 197kal 11.3g Fett 4.5P, mit Zucker und 15% Rahm: 212 Kal 4.6P, mit Vollrahm 35%: 244kal 14g Fett 5.6P

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

meli32

Hab die Faule Weiber Zwetschgenwähe gebacken, nur die Menge und den Guss hab ich etwas abgeändert. Sieht super aus, mal schauen, was mein Schatz meint :-). Dazu gibt es Vanillecreme. Foto kommt. Grüssli, Meli

21.08.2014 19:09
Antworten