Kartoffel-Käse-Laibchen


Rezept speichern  Speichern

einfach, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 08.03.2021



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Kartoffeln, mehligkochend
200 g Knödelbrot
200 g Käse z. B. Bergkäse oder Emmentaler
2 Ei(er)
125 ml Milch
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
etwas Muskatnuss
etwas Majoran, gerebelt
Öl zum Braten
Butter zum Braten

Für den Dip:

1 Becher Sauerrahm
1 Becher Crème fraîche
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Kräuter, TK, z. B. 8 Kräuter Mischung
etwas Salz und Pfeffer

Außerdem:

125 g Pflücksalat, gemischter

Für das Dressing:

½ Orange(n)
1 TL Senf, süßer
1 TL Ahornsirup
3 EL Olivenöl
2 EL Balsamico, heller
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Kartoffeln kochen, kurz auskühlen lassen und grob reiben.

Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln klein schneiden, rösten und auskühlen lassen.

Das Knödelbrot mit Eiern und Milch einweichen. Wenn die Masse zu trocken ist, etwas Milch noch dazugeben. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und daraus Laibchen formen.

Diese dann in einer Öl-Butter-Mischung braten. Perfekt gelingen sie, wenn man sie 1 - 2 Minuten auf voller Energie anbratet und dann auf ca. 2/3 (also bei mittlerer bis höherer Energie) braten, bis sie schön knusprig sind.

Dazu passen ideal der Kräutersaucen-Dip und Pflücksalatmischung als Beilage.

Für den Dip die Knoblauchzehe pressen und alle Zutaten verrühren.

Für das Salatdressing die halbe Orange auspressen und mit den anderen Zutaten verrühren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jaeljemima

Voll lecker!!! Hab lediglich den Käse variiert(bei mir gibt es nur Gouda und Butterkäse) und Honig und mittelscharfen Senf statt Ahornsirup und süßen Senf genommen. Ach ja, und dunklen Balsamico...8 Kräuter hatte ich auch nicht, also ein Teil davon: Petersilie, Schnittlauch und Dill. Danke!

08.04.2021 19:13
Antworten