Backen
Deutschland
Europa
Geheimrezept
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Marzipan a la Christa

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.10.2005



Zutaten

für
250 g Mehl
200 g Zucker
125 g Butter oder gute Margarine
4 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Speisestärke
100 g Marzipan - Rohmasse
1 Prise(n) Salz
1 Orange(n)
4 m.-große Äpfel
Zimt & Zucker für Belag nach Bedarf
1 Glas Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Boden aus Mehl, Zucker, Butter, Eiern, Backpulver, Vanillezucker, Speisestärke, Marzipanrohmasse und Salz, einen Teig herstellen und in eine gefettete Springform geben.
Darauf kommt der Belag mit den 1- 2 Orangen u. den 4 Äpfeln, Zimt und Zucker nach Belieben.
Alles bei 180°C (Stufe 3 bei Gas), eine Stunde im Backofen backen. Wenn der Kuchen fertig ist und noch warm, kommt oben auf die Aprikosenmarmelade.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Bei mir sah der Kuchen anders aus. Hatte aber kein Foto gemacht.

24.09.2016 09:40
Antworten
Sturmsack

Hallo Kräuterjule, die Zutaten treffen meinen Geschmack, nur, wenn ich mir das Bild genauer ansehe, dann sieht es für mich aus, als wären Streusel der krönende Abschluß und nicht Aprikosenmarmelade.....Wenn zuletzt Äpfel und Orangen oben wären, sähe es doch ganz anders aus. Okay...das Rezept ist von 2005...da haben sich wohl andere die selbe Frage gestellt. LG von Sturmsack

23.09.2016 16:09
Antworten
Kräuterjule

Hallo imbieras, Ich habe den Kuchen das erste mal im Bayrischen bei meiner Schwesters Nichte gegessen und da haben sich die Früchte etwas in der Teigmasse abgesetzt. Ich denke, dass es darauf ankommt, wie fest der Teig ist. Da ich selber nicht der große Backfan bin und mich lieber bebacken lasse, habe ich ihn selber noch nicht ausprobiert. Ich habe ihn nur als sehr lecker in Erinnerung und werde ihn auch noch einmal probieren. Mein Rat wäre, trotz dem die Spalten ordentlich darauf zu legen, falls sie doch nicht im Teig versinken, dann machst du nichts falsch. VG von der Kräuterjule

07.10.2005 19:15
Antworten
imbieras

Die Kombination Marzipan, Äpfel, Orangen klingt ganz lecker, aber da hätte ich eine Frage - wie wird das Obst vorbereitet? In eifachen Spalten oder dekorativ? Versinken die Stücke beim Backen oder sind noch zu sehen? gruß imbieras

07.10.2005 08:18
Antworten