Bratreis mit Gemüse und Gänse- oder Entenfleisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung für die Weihnachtsgans oder Ente

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.12.2020



Zutaten

für
200 g Basmatireis
1 Paprikaschote(n), rote
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
150 g Erbsen, TK
1 TL Currypulver, indisches
2 EL Sojasauce
n. B. Bratenreste von der Weihnachtsgans oder Weihnachtsente
n. B. Salz und Pfeffer
Sesamöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zur Vorbereitung den Reis vorkochen. Die Paprikaschote putzen und würfeln. Die Zwiebel in grobe Stücke schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Reste vom Weihnachtsbraten von den Knochen befreien und das Fleisch in kleine Stücke schneiden.

Sesamöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Zuerst die Paprikastücke anbraten, dann die Zwiebel und den Knoblauch kurz mitbraten. Der Knoblauch sollte nicht dunkel werden, sonst wird er bitter. Mit der Sojasauce ablöschen. Dann den Basmatireis dazugeben und mit anbraten. Sobald der Reis anfängt zu bräunen, das Currypulver, das kleingeschnittene Fleisch und die Erbsen dazugeben und rasch erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine tolle und leichte Art die Reste vom Weihnachtsbraten zu verwerten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Funnyreloaded

Hallo Jasmin, das freut mich - vielen Dank auch für die Bewertung :-)

31.01.2021 17:33
Antworten
JasminNoir

Für Reste einfach perfekt. Liebe Grüsse Jasmin

30.01.2021 18:31
Antworten
Funnyreloaded

Das war auch mein Gedanke, was leichtes nach den ganzen fleischlastigen Tagen... Ganz lieben Dank auch für die gute Bewertung!

01.01.2021 14:19
Antworten
McConren

Jawoll, genau so! Wenn wir vom Weihnachtsbraten keine Sauce mehr haben ist das DIE Lösung für die Fleischreste. Das Beste nach den Feiertagen voller schwerer Leckereien. Gern auch mit Austernsauce und allem Gemüse das sich findet.

31.12.2020 10:55
Antworten