Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kichererbsen - Bulgur - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 108 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.10.2005 546 kcal



Zutaten

für
500 g Kichererbsen, aus der Dose
1 Tasse/n Bulgur
400 g Spinat, (TK)
8 Stück(e) Tomate(n)
150 g Ziegenfrischkäse
200 g Schafskäse, (Feta)
1 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
Thymian
Oregano
Cayennepfeffer
Kräutersalz, frisch gemahlener Pfeffer
3 TL Sojasauce
1 Würfel Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
546
Eiweiß
29,26 g
Fett
23,80 g
Kohlenhydr.
50,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Spinat kurz in einem Topf tauen lassen bei niedriger Hitze.
Die Tasse Bulgur mit 2 Tassen Wasser und dem Gemüsebrühwürfel (möglichst aus dem Bioladen ohne Glutamat!) 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis alle Flüssigkeit vom Bulgur aufgenommen wurde.
Die Kichererbsen abtropfen lassen.
Eine große Auflaufform mit dem Spinat, dem Bulgur, den Kichererbsen und dem Ziegenfrischkäse befüllen und alles gut durchmischen. Dazu eine kleingehackte Zwiebel geben, die Knoblauchzehen pressen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Sojasauce und Cayennepfeffer würzen. Nochmals richtig gut vermischen.

Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf die Gemüsemischung geben. Die Tomaten mit Oregano und Thymian bestreuen. Auf die Tomaten den Schafs-Feta bröckeln.

In den Ofen für 30 Minuten bei 200 Grad (vorgeheizt) geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tipsi2015

dieses Rezept ist wirklich großartig. es geht fix und schmeckt extrem lecker!

14.04.2019 22:55
Antworten
Kjartan1984

Dieses Gericht kochen wir schon seit einigen Jahren regelmäßig! Es ist wirklich einfach zuzubereiten, sehr lecker und liegt einem überhaupt nicht schwer im Magen. Die Kombination der einzelnen Zutaten ist sehr stimmig und harmonisch, so dass ich hier gerne 5 Sterne vergebe.

10.02.2019 19:55
Antworten
Kochlöffel58

Heute habe ich den Auflauf wieder gemacht und ich bin jedes mal begeistert. Natürlich kann man die Zutaten verändern aber gerade die machen das Gericht aus. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen Sojasoße zu verdenden aber die Kombi ist klasse. Kalt als Salat ist alles genauso lecker.

07.08.2017 17:06
Antworten
HeavyBine

Hey, wir fanden deinen Auflauf sehr lecker, mein Mann meinte, den soll ich mal wieder machen ;-)) Das Einzige, was ich geändert hatte, war die Anzahl der Tomaten. Es reichten 4-5 in unserer Auflaufform, 8 wären viel zuviel gewesen. Lieben Dank und 4 sehr gute Sternchen von HeavyBine

22.07.2017 01:08
Antworten
GollumsSchatz

Meine Tochter 16 Monate liebt diesen Auflauf. Bestimmt schon 5 mal wieder gemacht. Die Eltern natürlich auch. Wir nehmen aber 2 Packungen Ziegenfrischkäse weil es am nächsten Tag sonst zu trocken ist und anstatt großen Tomaten nehmen wir Cherry Tomaten.

14.06.2016 15:46
Antworten
Stephchen

Hallo, dieses Rezept ist einfach perfekt....superlecker !!!! Selbst mein Mann liebt es obwohl er sonst nie etwas ohne Fleísch essen tut. Danke für das Rezept. LG Steph

09.12.2008 17:44
Antworten
patuzzi

Ich fand es super lecker! Vielen Dank für das Rezept, hatte es als Mittagessen dabei und jetzt wollen in der Firma alle das Rezept!

07.02.2008 08:52
Antworten
ConnyM

Wir waren heute wirklich enttäuscht und hatten uns leider mehr von dem Rezept versprochen. Irgendwie harmonierten die Kichererbsen nicht. Der Ziegenfrischkäse wurde leider nicht `rausgeschmeckt und insgesamt würden wir es nicht noch mal kochen. Aber - es war mal völlig etwas anders!

06.01.2008 00:50
Antworten
wzebel

Hallo Jonielady, vielen Dank für die tolle Idee. Weil ich vergessen hatte, die Kichererbsen einzuweichen, habe ich grüne Linsen genommen (davon auch nur etwa 200 g). An die Linsen-Spinat-Bulgur-Masse habe ich noch etwas Kreuzkümmel gegeben, dafür den Thymian weggelassen. Es hat allen sehr lecker geschmeckt! Viele Grüße Wiebke

23.02.2007 13:07
Antworten
tinchen-acryl

Hi Jonielady, Dieser Auflauf schmeckt superlecker. Allerdings habe ich doppelt so viel Spinat verwendet. Dann hat´s aber für fünf gefräßige Personen gereicht. Mit den Kichererbsen und dem Bulgur war´s schön kernig- das lieben wir. Gruß Tinchen

22.02.2007 21:55
Antworten