Japanische Gyoza


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

inkl. einer Variante mit Fleisch und einer vegetarischen Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 18.12.2020



Zutaten

für
2 Pkt. Teigblätter (Gyoza Teigblätter), tiefgefroren, aus dem Asiamarkt

Zutaten für die Fleischfüllung:

150 g Schweinehackfleisch
100 g Chinakohl, klein geschnitten
60 g Möhre(n), fein geraspelt
1 Frühlingszwiebel(n), klein geschnitten
1 EL Sesam, geröstet
1 TL Knoblauch, fein gehackt
1 TL Ingwer, gerieben
2 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl
1 TL Salz
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer

Zutaten für die vegetarische Füllung

200 g Tofu, fest
100 g Chinakohl, klein geschnitten
60 g Möhre(n), fein geraspelt
1 Frühlingszwiebel(n), klein geschnitten
50 g Shiitake-Pilz(e) getrocknete, eingeweicht und ausgedrückt
1 EL Sesam, geröstet
1 TL Knoblauch, fein gehackt
1 TL Ingwer, gerieben
1 TL Misopaste, z. B. rote Shinshu Miso Paste
2 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl
1 TL Salz
2 TL Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Für die Fleischfüllung:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen.

Für die vegetarische Füllung:
Den Tofu gut abtropfen lassen bzw. etwas beschweren, damit so viel Feuchtigkeit wie möglich entfernt wird. Dann mit einer Gabel zu kleinen Bröseln zerdrücken.
Die Miso Paste mit Sojasauce, Sesamöl, Pfeffer und Salz in einer kleinen Schale vermischen.
Danach die angerührte Sauce mit den Tofu-Bröseln und den restlichen Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermengen.

Zum Füllen der Teigtaschen jeweils einen gehäuften Teelöffel der Füllung in die Mitte eines Gyozablatts geben. Die Ränder leicht mit Wasser bestreichen und das Gyozablatt zuerst in der Mitte einmal zusammenklappen und leicht festdrücken. Nun von der Mitte aus jeweils nach links und rechts ca. 3 - 4 mal umklappen. Dabei darauf achten, dass so wenig Luft wie möglich in den Taschen ist.

Die fertig gefalteten Gyoza nun entweder in einem Dämpfer für ca. 10 Minuten dämpfen oder alternativ zuerst in einer Pfanne in etwas Öl bei mittlerer Hitze anbraten, sodass der Boden goldbraun und knusprig ist. Und dann ca. 80 ml Wasser dazugeben und bei geschlossenem Deckel auf höherer Hitze so lange garen lassen, bis das Wasser in der Pfanne verdampft ist.

Dazu passt zum Dippen etwas Sojasauce und Chiliöl.

Reicht für insgesamt ca. 80 Gyoza.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lenaleinschn

Hallo. Das will ich unbedingt probieren. Ich liebe Gyoza beim Japaner. Tiefgekühlt gibt es die ja auch fertig - das ist allerdings nicht das selbe. Habt ihr einen Vorschlag wie ich die haltbar machen kann? Roh einfrieren? Oder braten und einfrieren? Oder komplett zubereitet einfrieren und dann im Ofen erwärmen? Hat da evtl. jemand Erfahrung?

08.11.2022 14:17
Antworten
Cadbury

Sehr einfach und lecker. Haben die Gyoza in 2 Liter Brühe für 5 Minuten gekocht. Sauche aua Chiliöl (Sesamöl, Knobi, Chili) und Sojasauce

23.10.2022 14:09
Antworten
LisaJanine92

Die sind so super geworden. Habe die vegane Variante gemacht (die ja hauptsächlich in Japan gegessen wird). Habe allerdings statt normalen Tofu, räucher Tofu verwendet und das ganze auf gedünsteten Chinakohl und mit Sesamsoße und schwarzem Sesam serviert. War richtig top. Gleich gespeichert und gibt es bald wieder.

16.08.2022 13:06
Antworten
Saskia112

Wir haben heute die vegetarische Variante der Gyozas gemacht und es war so unglaublich lecker. Haben Champignons und einen Kräuterseitling benutzt, sonst alles wie angegeben. Hat bei uns für etwas mehr als eine Packung Gyoza Blätter à 40 Stück gereicht. Bei uns gabs keine Probleme mit dem Ankleben in der Pfanne. Das gibt's bald wieder!

30.04.2022 20:31
Antworten
Lars_CK

Zum Braten dann am besten eine beschichtete Pfanne nehmen und die Gyoza, wie im Video gezeigt, vorher auf einen Teller mit etwas Stärke setzen. Bitte nicht komplett in Mehl wälzen. ;-)

24.06.2021 10:49
Antworten
mhatschke1964

Da ich ein Liebhaber der asiatischen Kultur und Küche bin, werde ich dieses Rezept in meine Wochenplanung einbinden! Vielen Dank und einen schönen Tag Ihnen und jedem Leser! :-)

27.05.2021 05:59
Antworten
georg_doehner

Das kann das erste wirklich gute Rezept sein was ich hier finde, da stimmt alles. Von der Zeit die angegeben ist bis zum Bild ist alles stimmig, nicht so wie sonst.

27.05.2021 05:19
Antworten
Lars_CK

Danke dir! :)

24.06.2021 10:50
Antworten
sophia_a_boetsch

Sehr lecker, wir lieben Gyoza!

12.01.2021 00:54
Antworten
Lars_CK

Danke, das freut mich. :)

12.01.2021 09:29
Antworten