Seitanovski


Rezept speichern  Speichern

für z. B. Seitanwurst, Seitanrolle, Seitanschnitzel, Seitan für Gulasch

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.02.2021



Zutaten

für
250 g Gluten (Weizengluten)
60 g Kichererbsenmehl
3 EL, gehäuft Kräuter, gemischte, getrocknete (z. B. Kräuter der Provence
2 TL, gehäuft Paprikapulver, geräuchert
1 TL, gehäuft Salz, geräuchert
1 TL, gehäuft Pfeffer, gemahlen
1 EL, gehäuft Estragonsenf
60 ml Sojasauce
350 ml Gemüsebrühe
1 TL Raucharoma
100 g Röstzwiebeln, gemahlen
1 TL, gehäuft Knoblauchpulver
1 TL, gehäuft Zwiebelpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zuerst die trockenen und flüssigen Bestandteile separat voneinander vermengen. Dann beides in einer Schüssel zusammenfügen. Zuerst mit einem Löffel und dann mit der Hand zügig durchkneten, bis die Masse gut vermengt ist (etwa 1 min). Zu langes Kneten macht den Seitan zäh und fest.

Seitanmasse zu einer Wurst formen und in Backpapier zu einem Knallbonbon verpacken. Eine Stunde dampfgaren. Im Backpapier auskühlen lassen, fertig.

In Scheiben geschnitten als Wurst, Döner oder Schnitzel verwendbar. In Würfel prima für Gulasch oder Boeuf Bourguignon.

Im Kühlschrank mehrere Tage haltbar.

Tipp: Die Gewürze können nach Geschmack variiert oder weggelassen werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RChris78

Schnell gemacht und lecker! Auf Vorrat in Scheiben eingefroren hat man schnell was für veganes Gulasch, Geschnetzeltes oder Schnitzel zur Hand.

17.05.2021 11:05
Antworten