Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoliauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 04.10.2005



Zutaten

für
500 g Brokkoli
500 g Blumenkohl
200 g Schinken, geschnitten
1 Bund Petersilie
500 g Quark (Magerquark)
2 Semmel(n)
Milch
2 Ei(er)
100 g Käse (Emmentaler)
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Majoran
Butter für die Form
Paniermehl für die Form
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kleine Brokkoli und Blumenkohlröschen im Salzwasser bissfest kochen und abschrecken.
Zwiebel und Schinken klein würfeln und in Öl anbraten. Die geschnittene Petersilie untermischen. Semmeln entrinden, würfeln und in der Milch einweichen. Den Quark, die Eier, den Käse und die ausgedrückten Semmeln miteinander vermischen. Brokkoli, Blumenkohl und die Schinkenmischung vorsichtig untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.
Eine ofenfeste Form buttern und mit den Bröseln ausstreuen. Gemüsemasse einfüllen und mit Butterflöckchen belegen. Den Auflauf im vor geheizten Backrohr bei 180°C ca. 20-25 Minuten goldgelb backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FeldkochTHW

Vielen Dank, es hat allen gut geschmeckt. Gibt es sicherlich öfters. LG Frank

19.03.2015 17:27
Antworten
rezeptesammlerin

Lieber Frank das freut mich - vielen Dank für die gute Bewertung, l.g., die rezeptesammlerin

19.03.2015 21:55
Antworten
strnchn

mir hat das Brokkoliauflauf sehr gut geschmeckt :) ich lade auch gleich ein Bild hoch ... da ich kein Brötchen da hatte habe ich 2 Toastscheiben (für 2 Portionen) verwendet und von den 100ml Milch ist nichts mehr übrig geblieben :) ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen (2 Portionen)... nur 20g Zwiebel Butter für oben drauf und zum einfetten habe ich weggelassen 500g Brokkoli 75g roher fettarmer Schinken 200g Magerquark 50g Kräuter-Frischkäse 0,2% Fett da ich keine Petersilie mag hab ich die einfach weggelassen :) 10ml Rapsöl zum Anbraten 1 Portion hatte bei mir 437kcal

19.02.2011 01:25
Antworten
rezeptesammlerin

Danke für deinen positiven Kommentar; freut mich, dass der Auflauf geschmeckt hat. l.G., die rezeptesammlerin

19.02.2011 07:21
Antworten
meecrob

Ein leckeres Rezept. Ist bei meiner Familie gut angekommen, obwohl "das Fleisch fehlt" ;)

08.01.2011 16:37
Antworten
rezeptesammlerin

Hallo! Danke für eure positiven Reaktionen auf mein Rezept! L.G., die rezeptesammlerin

15.05.2009 16:28
Antworten
majon1984

war sehr gut. habe aber Paniermehl genommen und mit der milch etwas experimentiert. Außerdem hab ich noch 1 Knoblauchzehe reingeschnibbelt. Echt tolle Idee, danke

15.05.2009 14:12
Antworten
elanda

Hallo, hatte "nur" 630 g Gemüse. Dann auch nur 2 Scheiben Schinken. Statt Quark habe ich ein bisschen weniger Joghurt (330 g) genommen, da der weg musste. Um Abwascharbeit zu verringern habe ich die Form mit Backpapier ausgelegt. Für die Kruste habe ich den Auflauf noch mit bisschen Paniermehl, Käse und Butter belegt. Ach ja und der Auflauf war 40 Min. bei 200° C im Ofen ;) Sehr lecker, danke fürs Rezept. Das mit den Semmeln finde ich eine super Idee! Glg elanda

30.03.2009 19:20
Antworten
Echsentier

Das war sehr lecker - Danke für dieses Rezept :) lg Echse

17.04.2008 10:26
Antworten
alina1st

Hallo!! Ich hab den auflauf ausprobiert und meine ganze Familie war echt begeistert davon! shcmeckt nicht zu schwer und wärmt doch ganz toll von innen bei dme kalten Wetter. War auch nicht zu lange zuzuberieten- und vor allem gut VORzubereiten! lg alina

07.02.2006 00:04
Antworten